Category Archives: Allgemein

DM Gold für Kilian Gaffrey

schwimmen DM 2017

Schwimmen bei der SSV PCK Schwedt – das ist eine Familienangelegenheit. Seit einigen Monaten trainieren Eltern und Kinder sogar gemeinsam. Das zahlt sich aus: Erstmals nahm jetzt eine kleine SSV-Delegation an den Deutschen Masters-Meisterschaften teil. Bei sogenannten Masters-Wettkämpfen können Schwimmer ab 20 Jahren starten. Die Altersklassen werden in Fünf-Jahres-Schritten eingeteilt. Die Teilnehmerzahlen sind mittlerweile riesig: In Deutschland gibt es derzeit ungefähr 25 000 aktive Masters-Schwimmer aus mehr als 1000 Vereinen. Bei den Titelkämpfen in Magdeburg waren über 800 Sportler am Start, davon sechs aus der Oderstadt.

Zeltplatz-Romantik für SSV-Schwimmer

Wittenberg2017

Dafür spricht der Rekord-Tross, der am Freitag nach Wittenberg reiste. Insgesamt 48 Athleten gingen in der Lutherstadt an den Stadt. Hinzu kamen Eltern, Geschwister, Freunde, sodass fast 100 Schwedter den zweitägigen Wettstreit zu einer schwarz-grünen Angelegenheit machten. Fünf Siege holte der SSV beim größten größten Schwimmwettkampf Sachsen-Anhalts (32 Vereine, 660 Sportler). Jüngste Goldmedaillengewinnerin war Hanna Engelmann (Jahrgang 2007), die sich wie Sportschülerin Leonie Karge über einen kompletten Medaillensatz freuen konnte. Schwedts Brusthoffnungen Kenneth Bock und Liam Finn Kochinke verteidigten über die 50-Meter-Distanz ihren Vorjahres-Doppelsieg bei den Elfjährigen. Auch Kilian Gaffrey gewann wie in 2016 die 100 Meter Lagen und Freistil bei den Männern.

Medaillenregen für Bogenschützen bei den Kinder-und Jugendspielen

alle 2017

Die Nachwuchsschützen der SSV PCK 90 Schwedt räumen bei den 23.Kinder-und Jugensportspielen der Uckermark ab. Gold gab es für Leonie Endler (U10), Gina Endler (U12), Florian Bettin (U12), Jan Philipp Usadel (U14), Marcus Stolpmann (U10), Jakob Dollase (U17) und Svenja Schröder (U17) – alle Recurve. Vanessa Müller (U12) und Ashley Schröder (U12) holen zudem Silber und Bronze. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Beachhandballturnier in Binz

handball

Letztes Wochenende wagten sich die SSV Mädels der A-Jugend in sandige Umgebung. Am Strandaufgang 51 in Binz fand das 22. Beachhandballturnier statt. Obwohl die Hälfte der Mannschaft in der Saison schon in der Frauenmannschaft gespielt hatte, war man als deutlich jüngstes Team ein wenig aufgeregt gegen 7 anderen Erwachsenen-Mannschaften anzutreten. Seit Mitte April trainierte man in der Halle für Beachhandball und die letzten Woche sogar auf dem Sandplatz des Vereinsgeländes, das dank vielem Einsatz von Trainer Maik Klaus hergerichtet wurde. Als einziger Neuling im Turnier bestritt man gleich das erste Spiel gegen einen Favoriten aus Rostock. Doch die staunten als Schwedt nach kurzem mit 3 Punkten in Führung lag. Neben einigen Wechselregeln war auch die Zählweise der erzielten Tore noch sehr ungewohnt und das erste Spiel sollte als Lehrstunde für das weitere Turnier sehr hilfreich sein. 

Volleyball: Bericht vom Pfingstsportfest in Schönow

SSV PCK 90 gewinnt Volleyballturnier in Schönow !
Quelle: privat
Herzlichen Glückwunsch dem Team um Mannschaftskapitän Jörg Pissarius. Auf dem Siegerfoto erkennen wir v.l.n.r.: Torsten Böttcher, Isabel Böttcher, Jörg Pissarius, Andre’ Kubik, Riccardo Bohn. Es fehlt auf dem Foto der Spieler Tino Reetz. Quelle: privat
Der SV Rot Weiß Schönow hatte wieder einmal zum traditionellen Pfingstsportfest eingeladen. Obwohl die Wettervorhersage schon Tage vorher Regen angesagt hatte, stimmte leider das Wetter am Pfingstsonntag immer noch. Und es regnete von Turnierbeginn bis ca. eine Stunde vor Turnierende. Erfreulicherweise kamen trotzdem die elf gemeldeten Teams.

Volleyball – Uckermarkliga Herren 2016/17 – PCK I holt den 8. Meistertitel in Folge

PCK I holt durch zwei Siege die Volleyball Meisterschaft in der Uckermarkliga.

Am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 musste die Entscheidung über den Meistertitel in der Volleyball Uckermark Liga fallen. Nur durch zwei Siege in den letzten beiden Spielen konnte dieses Ziel erreicht werden und eines davon mit 2:0 Sätzen, da der VC Angermünde der die Saison bereits beendet hatte insgesamt 5 Punkte Vorsprung aufwies.
Im ersten Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen zwischen PCK I (Zweiter) und Criewen I (Vierter). Auch Criewen hatte sich viel vorgenommen, da sie selbst noch auf Platz drei vorrücken wollten. PCK I agierte am Anfang druckvoll im Angriff und im Block, so dass sie sich in der Mitte des ersten Satzes einen eigentlich sicheren Vorsprung von 7 Punkten erspielt hatten.