Deutsche Meisterschaften der Bögen ohne Visier 2017 in Schwedt

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 11.03.2017
07:00 - 11:00

Ort
Sporthalle Neue Zeit

Kategorie)


Am Samstag,den 11.März 2017 erlebt die Sportstadt Schwedt ihren ersten Jahreshöhepunkt. Deutschlands beste Bogenschützen mit den Bögen ohne Visier geben sich in der Sporthalle „Neue Zeit“ ein Stelldichein und ermitteln ihre Deutschen Hallenmeister 2017 des Deutschen Bogensportverbandes (DBSV). Mehr als 200 Bogensportler werden nach siebzehn Jahren wieder mal in Schwedt in zwei Durchgängen an die Schützenlinie treten, von der gastLOGO DM 2017 - Schwedtgebenden SSV PCK 90 konnten sich elf Schützen mit dem Jagdbogen, dem Blankbogen und dem Primitivbogen qualifizieren. Im ersten Durchgang, der von 09.00 bis 13.00 Uhr ausgetragen wird, sind die beiden Jagdbogenschützen Finn Fredrich (U17) und Charlene Gaskow (U20) am Start, beiden Schützen ist durchaus der Sprung auf das Podest zuzutrauen. Sich für die DM in Schwedt zu qualifizieren war gar nicht so einfach, in den meisten Bogen-und Altersklassen wurden nur die TOP 5 der deutschen Rangliste zugelassen, die Sporthalle „Neue Zeit“ hat nur eine Kapazität von maximal 26 Scheiben pro Durchgang. Als feststand das Schwedt Austragungsort der DM 2017 wird, wurde die Idee der Aktivierung einer schlagkräftigen Jagdbogenmannschaft geboren, Nach Platz 5 im Vorjahr sollte nun das Podest sein. Mit Carolin Methke, Jaqueline Fredrich, Marco Usadel, Robert Dieckow, Andreas Tollkamp und Uwe Wallura konnten sich gar sechs, aussichtsreiche Jagdbogenschützen fürs heimische Championat qualifizieren. In einer vereinsinternen Ausscheidung werden unmittelbar vor der DM die Besetzung der beiden Teams ausgeschossen, das ursprüngliche Saisonziel wurde mittlerweile in den Slogan „MISSION GOLD“ umgetauft. Die beiden Schwedter Teams wollen keinen Geringeren als den amtierenden Champion vom BSC Rheinberg aus Nordrhein Westfalen vom Sockel holen. Ob den Schwedtern der Coup gelingt kann man im 2.Durchgang ab 14.00 Uhr beobachten, geschossen werden dann60 Pfeile auf eine Entfernung von 18m. Das Schwedter Teilnehmerfeld vervollständigen die beiden Blankbogenschützen Heiko Poppe (Ü55) und Jenny Zecha (Damen) sowie Marco Feine (Herren) der mit dem Primitivbogen in die Medaillenvergabe eingreifen möchte.

 

Uwe Wallura

 

www.dmbogen-2017.de