Tennis: drittes Spiel – dritter Sieg

Im fälligen Punktspiel, Tennis Herren Ü 50, trafen die SSV PCK 90 Herren auf den Gast aus Berlin den VFB Hermsdorf. Die Berliner, bis dahin wie die Schwedter ungeschlagen, kamen neugierig und mit Respekt nach Schwedt. Die bisher von den Schwedtern erzielten Ergebnisse lassen die Liga aufhorchen. Entsprechend konzentriert und ohne Unterschätzung wollten die Gäste die Oderstädter bespielen. Es begannen die Einzelspiele mit den an 2,4 und 6 ( in den Teams ) gesetzten Spielern. Andreas Grzesik hatte es dabei mit dem Berliner Spieler Belli, Alberto zu tun. Im ersten Satz hatte Alberto dem druckvollen und intelligenten Spiel von Andreas wenig entgegenzusetzen. Mit 6 : 0 ging dieser sich nach Schwedt. Im 2. Satz zeigte der Berliner, dass er nicht gewillt ist sich mit einer klaren Niederlage zu begnügen. Beide kämpften großartig und in einem Match auf hohem Niveau gewann Andreas mit 6 : 3 auch den zweiten Satz. Im zweiten Einzel hatte es Jacek Pok mit dem Gast Arno Fester zu tun. Jacek, der immer etwas unauffällig wirkt, hatte vom ersten Aufschlag an seinen Gegner im Griff. Mit sicherem Grundlinienspiel und viel Konsequenz konnte Jacek seine Kontrahenten mit 6 : 2 und 6 : 1 in die Schranken weisen. Das dritte Einzel bestritten dann Steffen Marschalek und Christoff Dange. Steffen, für den verletzten Janusz eingesprungen, gab sein Bestes, konnte aber da läuferisch gehändicapt, keinen Punkt für die Schwedter beisteuern. Mit 2 : 6 und 2 : 6 ging der erste Punkt an die Gäste. In den folgenden Einzeln spielten Bogdan Sztaba an eins und sein berliner Gegner Andreas Zechlin sowie an drei, Marek Chmielewski gegen Wolfram Fester und an fünf, Andrzey Litwinski gegen Olaf Klose. Bogdan spielte seinen Gegner im ersten Satz souverän aus. Ehe der Berliner Bogdans Spielweise verstanden hatte, hatte er schon den ersten Satz mit 6 : 0 verloren. Im zweiten Satz entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und somit ein für die Zuschauer attraktives Spiel. Am Ende gewann Bogdan mit 6 : 4 und da war der dritte Punkt für Schwedt gewonnen. Marek und sein Berliner Gegner kämpften sehr verbissen um jeden Punkt. Marek, mit viel Ruhe ausgestattet überzeugte dabei mit solider Technik und Spielfreude. Sein Gegner musste die Überlegenheit Mareks anerkennen und er unterlag mit 2 : 6 und 2 : 6.
Im Einzel von Andrzey konnte schon der Gesamtsieg errungen werden. In einem sehr umkämpften Match, bei dem beide Spieler keinen Ball verloren gaben, konnte der Oderstädter mit 6 : 3 und 6 : 2 gewinnen. Obwohl es die Punkte nicht so deutlich erkennen lassen, Andrzey hatte eine sehr zähen Gegner niedergerungen.
Mit 5 Siegen in den Einzeln stand bereits der Gesamtsieg fest und die Doppelspiele sollten nur noch über die höhe des Sieges entscheiden. Im ersten Doppel wurde im ersten Satz lange verbissen gespielt, bis der 7 : 5 Sieg für Bogdan/Andreas feststand. Dann war der Wiederstand der Berliner gebrochen und sie verloren den 2.Satz mit
6 : 0. Im zweiten Doppel behielten Jacek / Andrzey mit 6 : 3 und 6 : 1 die Oberhand, während im letzten Doppel die Gäste ihren zweiten Punkt feiern konnten. Das Doppel
Marek / Steffen verlor mit 3 : 6 und 2 : 6.
Am Ende der dritte Sieg im dritten Spiel für die Oderstädter und die Tendenz geht klar in Richtung vierter Aufstieg in Folge. Das nächste Punktspiel findet am 3.06.2012 in Schwedt statt.
(Steffen Marschalek)

X