18.Schwedter Sommerpokal wird zur Hitzeschlacht

Sommerpokal 2018

Das sind die 2018er Sommerpokalsieger (li) in der Hitzeschlacht von Schwedt. vlnr: Andreas Gdanitz / SSV PCK 90 Schwedt//Recurve, Stanislaw Kalisiak / Compound, Roswitha Lose / Langbogen, Monika Lenz / SSV PCK 90 Schwedt / Jagdbogen, Anna Boczar / Newcomer, Raphael Zipfel / Recurve Nachwuchs und Heiko Popppe / SSV PCK 90 Schwedt / Blank. 18.Schwedter Sommerpokal, Gluthitze, HEIßE Ergebnisse. Monika Lenz / Schwedt schießt mit 271 Ringen und 1175 Ringen über 144 Pfeile in der Ü50 mit dem Jagdbogen zwei DEUTSCHE REKORDE. Reinhard Braunsdorf aus Lindenberg zieht über 50m Jagd Ü65 nach, 281 Ringe = Deutscher Rekord. Die Krönung aber waren die 680 Ringe in der einfachen 30/20 er Runde in der U12 mit dem Recurvbogen. Raphael Zipfel aus Müllrose steht damit fortan in der Rekordliste des DSBV. Sollten in den kommenden 14 Tagen diese Leistungen NICHT überboten werden, finden diese Leistungen Eingang in die Rekordliste.Ergebnisse

Sonne – Sommer – Volleyball = SSV

Volleyball-Bild-0

Wie in den Jahren zuvor nutzen auch in diesem Jahr die Abteilungen Handball und Volleyball den Beachplatz der SSV PCK 90 Schwedt  zum Beachvolleyball. Der tolle Sommer in diesem Jahr ist regelrecht prädestiniert für ein Match im warmen Sand. Eine Sommerpause vom Sport gibt es für richtige Sportler eben nicht. Die sportlichen Abende klingen nach absolvierter Trainingseinheit bei einer gegrillten Bratwurst und isotonischen Getränken gemütlich aus. Sommer Sonne Volleyball – VIDEO

26. Uckermärkisches Blasmusikfest in Angermünde und wir waren wieder dabei. 

13086_795180273871294_4613744400429591046_n

Bereits zum 24. Mal stellten wir uns der Jury. In diesem Jahr spielten wir zur Wertung 3 Titel von den Puhdys. Dafür geht ein großes Dankeschön an Patrik Wirth, der dies möglich machte. Nach unserem Auftritt begann das Zittern bis zur Prädikatvergabe. Und dann war die Freude groß, wir erhielten das Prädikat “Gut”. Ein großes Danke auch an Reiner Hellwig, der das Blasmusikfest jedes Jahr aufs Neue toll organisiert und moderiert. Auch im nächsten Jahr werden wir teilnehmen. Und so ist nach dem Fest schon vor dem Fest, die Titelsuche beginnt. Ihr könnt gerne Vorschläge machen.

Landesmeisterschaft im Bogensport

LM 2018 Zepernick 2018Vierzehn Starts – vierzehn Podestplätze, ist die eindrucksvolle Bilanz, die die Bogensportler der SSV PCK 90 Schwedt bei den Landesmeisterschaften des Brandenburger Bogensportverbandes in Zepernick für sich verbuchen konnten. Mit zehn Landesmeistertitel, zwei Silber, zwei Bronzemedaillen und je einer Gold -und einer Silbermedaille in den Teamwertungen avancierten die Schwedter erneut zum erfolgreichsten Verein Brandenburgs und dies bereist das vieret Jahr in Folge. Die Compoundschützen Erika Rakel (1350 Ringe/Ü50), Rolf Neumann (1284/Ü65) und Gisela Neumann (1259/Ü60) gewannen ihre Altersklassen mit starken Ergebnisse und setzten sich mit starken 3893 Ringen zudem als Team in der Wertung der Compoundmannschaften durch. Kai Volkmann komplettierte das Schwedter Compoundquartett, schoss mit 1195 Ringen persönliche Bestleistung und freute sich über Bronze bei den Herren. Das Trio mit dem olympischen Recurvebogen gewann mit Jan-Philip Usadel in der U14 mit 1195 Ringen und Andreas Gdanitz in der Altersklasse Ü65 mit 1198 Ringen jeweils Gold, Katrin Wallura wurde in der AK Ü50 mit 1060 Ringen Vizelandesmeisterin. Die Schützen mit den Bögen ohne Visier hatten in Heiko Poppe ihren stärksten Schützen, er gewann mit dem Blankbogen in der Ü50 mit excellenten 1232 Ringen Gold, und dürfte damit zum Favoriten der Deutschen Meisterschaften aufgerückt sein.

Geschlossene Mannschaftsleistung bei Potsdamer Pokalmeeting „Alter Fritz“

36264996_1487283581377962_1337926301759045632_n 36282582_1487283608044626_8951182500265197568_n

Zum Ende des Schuljahres 2017/2018 sind die Schwedter Schwimmsportler noch einmal in den unterschiedlichsten Teilen Deutschlands aktiv und konnten viele ansprechende Leistungen zeigen. Beim Potsdamer Pokalmeeting „Alter Fritz“ konnte so beispielsweise mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Platz 3 in der Teamwertung erkämpft werden. Hierfür erhielt der Verein stellvertretend einen Pokal. Herzlichen Glückwunsch allen Aktiven und Trainern, die an diesem Erfolg mitgewirkt haben.

Vier Start, vier Medaillen – Lanas großer Auftritt

Mannschaft

Es ist das Saison-Highlight für die jüngsten Schwedter Schwimmer: Die Bestenermittlung des Bundeslandes Brandenburg. Mit 18 Sportlern war die SSV PCK 90 in Eberswalde am Start. Besonders Lana Brykczynski konnte mit vier Medaillen überzeugen. Die „Quasi-Landesmeisterschaft“ der Acht- und Neunjährigen geht seit vielen Jahren stets im Juni in der Barnim-Kreisstadt über die Bühne. Für die jungen Schwimm-Talente Brandenburgs ist dieser Wettkampf eine richtungsweisende Standortbestimmung auf dem Weg in ihre sportliche Zukunft. Die wichtigste Erkenntnis nach den Titelkämpfen in Eberswalde: Die Athleten aus der Oderstadt brauchen sich wie schon so oft in der Vergangenheit nicht vor der Konkurrenz im Land zu verstecken.

Erfolgreiches Jahr der Schwedter Schwimmer bei überregionalen Meisterschaften

IMG_3774 IMG_3776

Mit insgesamt 20 Teilnehmern und Teilnehmerinnen an norddeutschen und deutschen Meisterschaften im Jugendbereich konnten die Schwimmer/Innen der SSV PCK 90 Schwedt e.V. auch im jetzt zu Ende gehenden Schul-und Trainingsjahr 2017/2018 wieder eine tolle Bilanz ziehen.Bei den drei großen Wettkämpfen im April und Mai in Hannover , Magdeburg und Berlin wurden viele Bestleistungen von allen Oderstädtern erzielt.

Bei den norddeutschen offenen und Jahrgangsmeisterschaften in Hannover stachen die Leistungen von Julian Jahnke- Silber über 200m Schmetterling- sowie Maximilian Brandt-Bronze über 100m Brust- und Leoni Karge mit Silber und Bronze über 200m bzw. 100m Schmetterling heraus.Julian, Leoni und auch Alina Leipe zeigten zudem in den offenen Finals ihrer Paradestrecken mit tollen Zeiten, das sie zur Spitze im norddeutschen Raum gehören. Unsere weiteren Teilnehmer zeigten ebenso sehr gute Leistungen- sei es Lennard Hinz und Line Vergien über die Rückenstrecken oder Lilien Bowitz und Tom Goslar, die sich trotz Erkältung beachtlich schlugen oder vor allem auch Anton Buchholz, der die meisten Starts im Stadionbad absolvierte und seine tolle Form mit Bestleistungen auf allen Strecken untermauerte. Die vier jüngsten Oderstädter gingen bei den Norddeutschen Meisterschaften im Mehrkampf Mitte Mai in Magdeburg an den Start. Hanna Engelmann- erstmals bei NDM dabei- überzeugte auf ganzer Linie und belegte nach 7 Einzeldisziplinen einen sehr beachtlichen 9. Platz unter den etwa 70 Starterinnen im Jahrgang 2007.  Joan Jahnke und Liam Finn Kochinke traten im Schwimmarten-Mehrkampf über die Freistilstrecken an. In großen Starterfeldern zeigten auch sie, das sie mit zur Spitze in den 8 norddeutschen Bundesländern gehören. Die jeweils beste Leistung war bei Joan Platz 6 in der Beinbewegung und bei Liam Platz 4 und 5 über 200m bzw. 100m Freistil. Wir gratulieren Joan zum 11. Platz in der Mehrkampfwertung und Liam zu Platz 8.

10. Minischwimmefest der SSV PCK90 Schwedt

Schwimmen 2

Fast 60 Kinder aus fünf Schwedter Trainingsgruppen nahmen am diesjährigen Mini-Schwimmfest teil. Begleitet von viele Eltern, Großeltern und Geschwistern konnten die jungen Schwimmer der Jahrgänge 2009-2013 ihr Können an verschiedenen Stationen zeigen. Während die älteren meist schon einen Startsprung beherrschten, übten sich die jüngeren noch am Tauchen. Altersabhängig standen auch verschiedene Schwimmstrecken und -disziplinen auf dem Programm. Neben Kraul-, Rücken- und Delfin-Beinbewegungen bewältigten alle Kinder die  Bruststrecke, die geübteren auch schon die Freistil- und Rückenlage. Schnellste Brustschwimmer waren Marie Lienert und Lukas Lemke. Violetta Trifomov und Armin Schmidt zeigten besonders Talent bei der Delfin-Bewegung. Ole Erhardt, Julian Duckert, Marie Ziegerahn und Juliana Iseev überzeugten vor allem beim Fraistil- und Rückenschwimmen. Auch die Vorschulkindern Phoebe Sturmfels, Milena Hauschild, Ida Erhardt, Sonja Stolprmann, Toby Duckert und Theodor Blasek zeigten schon erstaunliche Leistungen. Nach Teilweise nur wenigen Monaten Schwimmausbildung trauten sie sich schon alle Schwimmtechniken zu. Die jüngsten Vereinsschwimmer nutzten dagegen das Schwimmfest, um noch kurz vor der Sommerpause das “Seepferdchen” abzulegen und sich an der einen oder anderen Technik auszuprobieren. Unterstützt durch den Einsatz vieler Eltern konnten an diesem Vormittag alle Kinder in sechs Disziplinen an den Start gehen. Nach abschließendem Spielen im Wasser wurden alle Kinder mit einer Medaille und einer Urkunde belohnt. Bildergalerie – Ergebnisse