Mitgliederversammlung

Einladung & Tagesordnung

 

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

hiermit laden wir Sie zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 03. Mai 2018 um 17.00 Uhr in den Clubraum der Geschäftsstelle der SSV PCK 90 Schwedt e. V., Breite Allee 3-9 in 16303 Schwedt/O. recht herzlich ein.
T A G E S O R D N U N G

1. Eröffnung
2. Bestätigung der Versammlungsleitung und des Protokollanten
3. Bestätigung der ordnungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung, der Tagesordnung und sowie Feststellung der Stimmberechtigten
4. Entgegennahme des Jahresberichtes 2017 des Vorstandes
5. Entgegennahme des Kassenberichtes für das Haushaltsjahr 2017
6. Entgegennahme des Berichtes 2017 der Kassenprüfer
7. Aussprache über die Berichte
8. Genehmigungen des Jahresberichtes 2017, des Kassenberichtes für das Haushaltsjahr 2017 und des Berichtes 2017 der Kassenprüfer
9. Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2017
10. Ehrungen
11. Anträge
12. Beschlussfassung
13. Schlusswort
Anträge, die in der Mitgliederversammlung behandelt werden sollen, sind fristgerecht lt. Satzung schriftlich beim geschäftsführenden Vorstand des Vereins (in der Geschäftsstelle) einzureichen.
SSV PCK 90 Schwedt e. V.
Der Vorstand

Volleyballer der SSV PCK 90 Schwedt e.V. an der Spitze

Volleyball-Bild-0Gegen SV Borussia Criewen I und  Karthausclub Schwedt. Im Spiel gegen Criewen I wurde der erste Satz mit 25:17 gewonnen. Variable Netzangriffe und sichere Aufgaben waren ein großes Plus des PCK I-Teams. Der größte Vorteil war aber wieder einmal ein ganz starker Block. Fast alle Spieler, mit einem Gardemaß um die 1,90m, blockten viele Angriffe der Borussen schon am Netz. Im zweiten Satz überraschten Criewen I zu Beginn mit einer 5:3 Führung, die aber nicht gehalten werden konnte. Schnell drehte PCK I diesen Rückstand in eine 9:5 Führung und gab diese dann bis zum deutlichen Satzgewinn von 25:11 nicht mehr ab. Sieger mit 2:0 Sätzen SSV PCK 90 Schwedt I. Im Spiel PCK I gegen Karthaus gab es wieder ein deutliches Ergebnis für PCK I mit 2:0 Sätzen(25:9,25:14). Anzumerken wäre, dass Karthaus an diesem Spieltag ihr Hauptangreifer nicht zur Verfügung stand. Es wurde in der Abwehr hervorragend gekämpft aber es fehlte am Netz einfach die Genauigkeit im Abschluss und die Angriffshärte. Spannend wurde es in der Begegnung zwischen Karthaus und Criewen I. Im ersten Satz überwogen die Eigenfehler auf der Criewener Seite, sodass die Karthäuser häufig zu einfachen Punkten kam. Es waren aber auch gelungene Aktionen von Karthaus am Netz zu verzeichnen, sodass die Schwedter den Satz mit 25:18 gewinnen konnten. Im zweiten Satz wirkten die Borussen wesentlich konzentrierter, die Eigenfehlerquote war gesunken und am Netz gelangen neben guten Angriffen auch wirksame Blockaktionen. Der Lohn war ein klarer Satzgewinn mit 25:15. Der folgende Tiebreak gestaltete sich mehr als deutlich für Criewen. Mit 8:0 Punkten erfolgte der Seitenwechsel! Ein sicherer Satzerfolg für Criewen I mit 15:4 und ein Sieg mit 2:1 Sätzen für SV Borussia Criewen I. Die an diesem Spieltag beteiligten Mannschaften verbleiben in der Tabelle auf ihren Plätzen. Die Mannschaft von SSV PCK 90 Schwedt I benötigt am letzten Spieltag in Angermünde gegen VCA Angermünde und ABS Angermünde nur noch einen einzigen Satzgewinn um sich den Staffelsieg in der Uckermarkliga zu sichern.

 

 

Mit freundlichen Grüßen, Jens Fenske

SSV PCK 90 Schwedt e.V wird vom KSB Uckermark geehrt

SSV URKUNDE

Auf der Mitgliederversammlung des Kreissportbundes Uckermark e. V. am 19.04.2018 wurde die SSV PCK 90 Schwedt e. V. für vorbildliche Leistungen bei der Entwicklung des Vereinssportes im Landkreis Uckermark geehrt. Die Ehrung bezieht sich speziell auf die hervorragenden Leistungen bei der Entwicklung des Vereines im Bereich Mädchen und Frauen. Der Dank des Vorstandes richtet sich daher an alle Mitglieder unseres Vereines, die mit Einsatz und Engagement an dieser hervorragenden Entwicklung arbeiteten. Herzlichen Glückwunsch! Text:HL

Landesmeisterschaften im Schwimmen

Melvin

 

 

 

 

 

 

 

Für die landesweit ausgeschriebenen Titelkämpfe hatten sich 21 Vereine aus Brandenburg, vier aus Schleswig-Holstein, drei aus Berlin, zwei aus Sachsen sowie ein Verein aus Nordrhein-Westfalen eingeschrieben. Die meisten Meldungen hatte der gastgebende Potsdamer SV (68 Aktive / 378 Starts) abgegeben. Auch der SSV PCK 90 Schwedt war im BLU mit 50 Teilnehmer (244 Starts) besonders umfangreich vertreten. Insgesamt waren mehr als 500 Teilnehmer mit über 1800 Einzelstarts dabei.

Zahlreiches Edelmetall für die SSV PCK 90 - Ergebnisse

Wanderwochen auf Madeira

DSC03329Nach ereignisreichen Wanderwochen auf der Insel Mallorca im Frühjahr 2016 wurde mir angetragen, eine ähnliche Wanderfahrt auf die Insel Madeira oder Sardinien zu organisieren und zu leiten. Ein Jahr des Bedenkens verging, dann begannen die Überlegungen und Vorbereitungen für eine Wanderfahrt auf die Insel Madeira im Frühjahr 2018.

Mit tatkräftiger Unterstützung des Reisebüros Zwerg wurden Zeitpunkt und Hotel (günstig als Ausgangspunkt für inselweite Wanderungen) ausgewählt und im Verein die Teilnehmer an der Wanderfahrt gewonnen.

SSV PCK I und BSG Leipa gewinnen ihre Spiele in der Uckermark Liga

Volleyball-Bild-0
PCK I gewinnt überlegen gegen PCK II mit 2:0 Sätzen(25:17,25:18) und ist damit wieder alleiniger Tabellenführer der Liga. Anschließend war eine spannende und gutklassige Begegnung zwischen Leipa und SV Borussia Criewen I zu beobachten. Nach wechselnder Führung gewinnt Leipa I den ersten Satz mit 26:24. Im zweiten Satz das gleiche Bild mit Vorteilen für Leipa I bis zum 22:18. Dann gewann Criewen I mit guten Angriffen Punkt für Punkt und konnte den Satz mit 26:24 für sich entscheiden. Im folgenden Tiebreak war lange kein Sieger zu erkennen. Nach guten Aktionen und Auszeiten beider Teams konnte Leipa I schließlich den Satz mit 15:13 und das Spiel mit 2:1 Sätzen für sich entscheiden. Im letzten Spiel des Tages standen sich PCK II und Leipa I gegenüber. Dass PCK II den ersten Satz mit 25:21 gewann konnte nach den bisherigen Saisonleistungen nicht unbedingt erwartet werden. Im zweiten Satz wurde Leipa I von seinen Fans lautstark unterstützt, sodass sich das Team sichtbar stabilisierte und mit dem Satzgewinn von 25:20 belohnte. Im notwendigen Tiebreak wurde es wieder ganz eng. Zum Satzende konnte sich Leipa I aber mit einigen gekonnten Aktionen am Netz die notwendigen Punkte zum 15:12 Satzgewinn erspielen und das Spiel mit 2:1 Sätzen für sich entscheiden. Für PCK II, die seit Saisonbeginn leider auf mehrere  Stammspieler verzichten mussten, waren die an diesem Tag gezeigten guten Leistungen ein Hoffnungsschimmer für die restliche Saison! Für Leipa I, Criewen I und PCK II gab es nach den Ergebnissen des Spieltags keine Änderungen in der Tabelle. Text: J.Fenske

Die Volleyballer von PCK Schwedt gewinnen das 8. Master Turnier Ü40 in Prenzlau

2018-8.Masters Siegerfoto

Am 17.03.2018 fand das 8. Master Turnier Ü40 in Prenzlau statt. Dieses Turnier ist ausgeschrieben für alle Mannschaften auf Kreisliganiveau mit der Besonderheit, dass alle Spieler Ü40 sein müssen und immer eine Frau auf dem Spielfeld sein muss. Zu dem diesjährigen Turnier fanden sich insgesamt 8 Mannschaften ein, darunter neben vier Teams aus Prenzlau, Gartz, die Wassersportler Schwedt und die Mannschaft von PCK Schwedt. In der Vorrunde wurden zwei Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften gebildet. Bei den Spielen wurde schnell klar, dass die Spiele mit Ehrgeiz und Einsatzwillen geführt wurden. In der Gruppe mit PCK Schwedt befanden sich noch weitere drei Mannschaften aus Prenzlau. Doch es wurde schnell klar, dass mit PCK Schwedt eine Mannschaft am Start war, welche noch immer von der guten Volleyballtradition in Schwedt und dem regelmäßigen Spielbetrieb auf Kreisebene  profitiert.

DM Bogensport in Bielefeld

Erika Rakel - DM 2018

Die nationalen Hallenmeisterschaften des Deutschen Bogensportverbandes wurden 2018 zweigeteilt. Der Deutschen Meisterschaft der Bögen ohne Visier in Mühlhausen folgte nun eine Woche später die Deutsche Meisterschaft der Visierschützen im westfälischen Bielefeld. Von der SSV PCK 90 Schwedt waren zwei Schützen am Start. Erika Rakel (Ü50 Comound) konnte sich nach der ersten Runde berechtigte Hoffnungen auf Edelmetall  ausrechnen, ihr Vorsprung auf die Viertplatzierte Katrin Ratzmann aus Lübbenau betrug bei selbst geschossenen 277 Ringen immerhin drei Ringe. Bis zur letzten Serie war der Medaillenkampf spannend. Erika schloss nur mit 53 Ringen ab,zu wenig, die Lübbenauerin zog mit insgesamt 556:553 Ringen noch an Rakel vorbei. So blieb der Schwedterin der undankbare vierte Platz. Deutsche Meisterin wurde die Berlinerin Iris Rosek die starke 566 Ringe  in die Wertung brachte. Der Recurveschütze Jan Philip Usadel ging in der U14 an den Start. Im Konzert der Top15 Schützen Deutschlands konnte er sich mit 263 Ringen nach der ersten Runde auf Platz 6 behaupten. Dem jungen Schwedter Schützen fehlte in der zweiten Runde aber die Spannung und Präzision, er rutschte nach eher mäßigen 233 Ringen noch auf Platz zehn ab.

5.Platz für SSV Volleyballer beim Sandsteinpokal

Volleyball-Bild-0
Pasewalk (MOZ) Bei der achten Auflage des Turniers um den Sandstein-Pokal des Rollwitzer Volleyballvereins kämpften zwölf Mannschaften in Pasewalk. Per Los landeten gleich drei Uckermark-Teams in einer der beiden Sechser-Gruppen. Dort ging es im Modus “jeder gegen jeden” in nur jeweils einem Satz bis 20 Punkte um die Qualifizierungsplätze für die nächste Runde.

Die Blau-Weißen aus Gartz hatten mit den ersten beiden Gegnern keine Schwierigkeiten und konnten mit jeweils 20:5 Punkten ihre Partien gewinnen. Leider ist das Niveaugefälle in diesem Turnier bekanntermaßen recht hoch, sodass auch Criewen und SSV PCK Schwedt hoch punkten konnten. Die erste Bewährungsprobe stand dann im Spiel gegen den Uckermarkligavertreter PCK Schwedt an. Noch Mitte des Satzes waren beide Gegner auf Augenhöhe, bis sich die Schwedter mit einem respektablen Vorsprung von 18:12 absetzten. Die Gartzer Spieler steckten aber in keiner Phase auf und starteten eine nicht zu erwartende Aufholjagd bis zum Ausgleich von 18:18! Nun waren gute Nerven gefragt, da der nächste Punkt den Sieg für Schwedt bedeutet hätte. Mit guter Blockarbeit und einem überragenden Libero (Martin Kaeker) konnte Gartz tatsächlich dieses Match noch für sich mit einem 21:19 entscheiden. So einen “Nervenkrieg” überwand Blau-Weiß Gartz an diesem Turniertag noch zweimal. Nicht ganz so extrem verlief die Aufholjagd gegen Borussia Criewen. Hier brachten gleich vier erfolgreiche Blöcke die Wende, sodass nach einem 14:18-Zwischenstand wieder der 18:18-Ausgleich auf der Anzeigetafel stand. Mit ständigen Satzballwechseln hieß der Sieger am Ende Gartz, der mit 23:21 gewann, sodass damit auch der Gruppensieg vor den Borussen, die in einem ähnlich hart umkämpften Match gegen PCK gewinnen konnten, feststand.

Nun mussten die Gartzer gegen den Gruppenzweiten der anderen Staffel, Zerrenthin, um den Einzug in das Finale antreten. Wiederum konnte ein Rückstand zum 18:18-Ausgleich wettgemacht werden. Diese Situation war den Gartzern ja nicht neu und nach erfolgreichem Zwischenspurt war der Einzug ins Finale mit einem 22:20 vollbracht.

Borussia Criewen konnte das Halbfinale gegen die technisch versierten und angriffsstarken Spieler von Biese (Berliner Verein) leider nicht gewinnen, besiegten dann aber im kleinen Finale Zerrenthin, sodass der dritte Platz zu Buche stand. SSV PCK Schwedt hatte im Platzierungsspiel gegen Post Pasewalk keine Probleme und sicherte sich überlegen den fünften Turnierplatz und damit ein tolles Abschneiden der Uckermarkteams.

Im Finale wurden zwei Gewinnsätze bis 25 Punkte gespielt und Gartz begann hochkonzentriert. Mit starken Angriffen konnte ein kleiner Vorsprung von 10:7 erkämpft werden, der aber durch die Biesener wieder ausgeglichen wurde und der erste Satz trotz großartiger Gegenwehr mit 21:25 an den Gartzer Gegner ging. Im zweiten Satz zeigten die Blau-Weißen eines ihrer besten Spiele. Ob Angreifer, Blockspieler, Zuspieler, Libero – jeder lieferte eine optimale Leistung ab und kämpfte aufopferungsvoll um jeden Ball. Der Lohn für dieses niveauvolle Zusammenspiel war der kaum für möglich gehaltene Satzgewinn mit 25:22. Biese konnte dann aber im entscheidenden Tiebreak noch etwas zusetzen und gewann am Ende verdient den Sandstein-Pokal.

Nach der kurzen Enttäuschung waren die Blau-Weißen aus Gartz dennoch mit der gezeigten Leistung und dem Verlauf des Turniers mehr als zufrieden und konnten auch den zweiten Platz gebührend feiern.  Text: Axel Sommerfeld / Gartz

 

 

 

Medaillenregen bei der Norddeutschen Meisterschaft für Schwimmer

Schwimmer NDM 2018

Erfolgreiche Mannschaft bei Norddeutschen Meisterschaften der Masters in Magdeburg: 4 Frauen und 4 Männer vertraten die Vereinsfarben sehr erfolgreich und erschwammen insgesamt 17 Medaillen. In den Staffeln konnten die Damen in der Besetzung Justin Isabell Albrecht, Carolin Methke, Madeleine Dolinka und Nicole Ludwig jeweils 2x Gold gewinnen. Die Männer um Marco Kochinke, Andreas Grote, Sven Uwe Schengber und Jens Wunderlich gewannen in Ihren Staffeln Silber und Bronze. Zudem gab es Silber für die Mixed Staffel für Madeleine, Nicole, Jens und Andreas. Weitere Medaillen gewannen Marco und Andreas (jeweils 3. 100m Brust), Schenka (2. 100m Rücken, 3. 200m Rücken), Jens (jeweils 2. 50/1500m Freistil), Madeleine (1. 50m Freistil) sowie Carolin (1. 100m Delphin, jeweils 2. 50/200m Delphin). Unter die ersten 6 schwammen zudem Justin und Nicole. Herzlichen Glückwunsch allen Aktiven