Landesmeisterschaften im Bogensport

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 19.01.2013
06:45 - 14:00

Kategorie)


Am kommenden Samstag ist es wieder soweit, Brandenburgs Bogenschützen treffen sich in der Schwedter Sporthalle am OSZ um ihre Hallenlandesmeister 2013 des Brandenburger Bogensport Verbandes (BBSV) zu ermitteln. „Erstmals können wir mehr als 100 Schützen aus dem gesamtem Land Brandenburg begrüßen, wir werden sogar 28 Scheiben in drei Durchgängen benötigen“, freut sich Cheforganisator Rainer Köhn von der SG Schwedt-Heinersdorf auf die Meisterschaften. Von der gastgebenden SG Schwedt-Heinersdorf liebäugeln vor allem die drei U-12 Schützinnen mit dem Recurvebogen mit Edelmetall. Die Abteilung Bogensport der SSV PCK 90 Schwedt stellt mit 23 Schützten erneut das größte Kontingent der Meisterschaftsstarter, die in allen Bogenarten vertreten werden sein. Bei den Hallenmeisterschaften 2013 sind Schützten mit dem olympischen Recurvebogen, dem Compoundbogen und den Bögen ohne Visier am Start. Da man in der Sporthalle nicht gleichzeitig 28 Scheiben stellen kann wird in drei Runden geschossen werden müssen. Es geht um 08.45 Uhr mit dem Einschießen der ersten Runde los (Nachwuchs-und Compoundschützen), 12.00 Uhr folgen die Schützen ab U17 und älter und ab 15.15 Uhr beenden die Schützen mit den Bögen ohne Visier mit ihren Entscheidungen die Meisterschaft 2013. Neben den Brandenburgischen Titeln besteht zudem letztmalig die Chance mit einem guten Ergebnis sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren, die dann im März stattfinden.

Uwe Neugebauer-Wallura

Foto: Svenja Schröder (SG Heinersdorf-U12) vorn und Vivien Würl (Grün- SSV PCK 90 SDT/U14) liebäugeln mit einer Medaille