DM SILBER Katrin Wallura

Deutsche Meisterschaft im Bogenlaufen 2019

Die Deutschen Meisterschaften des Deutschen Bogensport Verbandes biegen langsam auf der Zielgerade ein. Immer am Ende des Meisterschaftszyklusses im Freien, der von Anfang August bis Ende September reicht, werden die nationalen Champions im Bogenlaufen und im Feldbogensport ermittelt. Beide Meisterschaften finden 2019 in Sachsen statt, die DM der Bogenläufer machte in Torgau am vergangenen Wochenende den Auftakt. Von der SSV PCK 90 Schwedt gingen Katrin Wallura und Steffen Neumann an den Start. Während Katrin seit vielen Jahren dabei ist, feierte Steffen seine DM Premiere als Bogenläufer. Katrin Wallura aus Schönow ging mit dem Standardbogen in der AK Ü50 an den Start, traf starke zehn der zwölf Ziele bei einer Laufstrecke von 4x850m, musste aber dennoch der Niendorfer Bogenläuferin Liuba Selig den Vortritt lassen. Katrin wurde nach 2018 damit erneut Deutsche Vizemeisterin. Steffen Neumann, von Hause aus Compoundschütze, ging als visierloser Schütze in der Klasse der Herren mit dem traditionellen Bogen an den Start. „Es war eine völlig neue Erfahrung, Bogenschießen mit dem Laufen zu kombinieren ist eine echte Herausforderung“, rang Steffen nach einem strapaziösem Wettkampf um Worte. Er haderte vor allem mit seinen drei Fehlschüssen beim letzten Schießen, die ihm zusätzlich 300m Laufstrecke einbrachte. Am Ende reichte es für Platz sechs, womit Steffen dennoch zufrieden war, was zudem Motivation für die DM 2020 ist. Zuvor allerdings reist er weiter nach Chemnitz, dort werden am nächsten Wochenende die Meisterschaften im Feldbogensport ausgetragen. Mit ihm am Start dann die beiden erfahrenen Feldbogenschützen Rolf Neumann und Andras Gdanitz.

Foto: Katrin Wallura (re)

X