Geschlossene Mannschaftsleistung bei Potsdamer Pokalmeeting „Alter Fritz“

36264996_1487283581377962_1337926301759045632_n 36282582_1487283608044626_8951182500265197568_n

Zum Ende des Schuljahres 2017/2018 sind die Schwedter Schwimmsportler noch einmal in den unterschiedlichsten Teilen Deutschlands aktiv und konnten viele ansprechende Leistungen zeigen. Beim Potsdamer Pokalmeeting „Alter Fritz“ konnte so beispielsweise mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Platz 3 in der Teamwertung erkämpft werden. Hierfür erhielt der Verein stellvertretend einen Pokal. Herzlichen Glückwunsch allen Aktiven und Trainern, die an diesem Erfolg mitgewirkt haben.

Neben dem tollen Mannschaftsergebnis gab es auch eine Vielzahl an persönlichen Einzelbestleistungen zu bestaunen. Bestzeiten wie am Fließband lieferten auch nach einer langen Saison wieder einmal Kenneth Bock, Marlen Brandt, Henning Ahrendt, Lara Grützmacher, Joan Jahnke, Liam Finn Kochinke, Sven Krämer, John Lienert, Justus Maibaum, Marvin Mierach, Leni Müller, Leo Pochzosz, Joey Radisch, Mena Rothnick, Cedric Sasse, Lotte Schulz, Alexander Trost, Sally Wagner sowie Kassandra Wazinska. Für einige von Ihnen reichten diese Leistungen auch für Platzierungen auf dem Siegertreppchen. Herzlichen Glückwunsch. In den Kreis der Medaillensammler reihten sich zudem Maximilian Brandt, Anton Buchholz, Hanna Engelmann, Celine Fiege, Tom Goslar, Joans Kleinke, Frida Charlotte Kochinke, Elias Lange, Emelie Lemke sowie Tabea Sasse mit ein. Für Joans Kleinke und Cedric gab es neben den Siegerehrungen eine weitere Ehrung: Sie belegten jeweils Platz 3 (Jonas) und Platz 1 (Cedric) in der Pokalwertung des Jahrganges 2008.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten. Spannender Höhepunkt zweier aufregender Wettkampftage war das Superfinale am Sonntagnachmittag. Hier standen sich die besten 8 Schwimmer des Wettkampfes in ihrer jeweils besten Disziplin gegenüber und kämpften um bis zu 500€ Siegprämie. Mit dabei war auch der ehemalige SSV Aktive Melvin Imoudu. Nachdem er im April in die Trainingsgruppe von Herrn Hoffmann in Potsdam gewechselt war, konnte Melvin eine enorme Leistungssteigerung vollziehen. So schwamm er in Berlin bei der Qualifikation zur Europameisterschaft einen neuen Altersklassenrekord über 50m Brust (27,51 sec.) und belegte damit Platz 2. Den Rekord nahm er damit niemand geringerem als dem Weltklasseathleten Marco Koch ab. Chapeu. Im Juni folgte dann der erste internationale Start für den jungen Mann aus Schwedt. Bei der Mare Nostrum Tour ging Melvin ebenfalls über die 50m Brust an den Start und konnte hier seine starke Zeit und gute Form mit einem tollen 6. Platz im Finale unterstreichen. In Potsdam ließ er dann weitere Taten folgen und gewann das Finale gegen keinen geringeren als Christian Diener sowie Klemens Degenhardt, der ebenfalls mal für die SSV PCK 90 an den Start ging. Mit seinen 19 Jahren scheint Melvin auf dem besten Weg nach ganz vorne zu sein. Autogramme schreiben hat er in Potsdam schon einmal geübt.

Für seinen weiteren Weg wünschen Ihm die Schwedter Schwimmer alles Gute und viel Erfolg.

X