Vier Start, vier Medaillen – Lanas großer Auftritt

Mannschaft

Es ist das Saison-Highlight für die jüngsten Schwedter Schwimmer: Die Bestenermittlung des Bundeslandes Brandenburg. Mit 18 Sportlern war die SSV PCK 90 in Eberswalde am Start. Besonders Lana Brykczynski konnte mit vier Medaillen überzeugen. Die „Quasi-Landesmeisterschaft“ der Acht- und Neunjährigen geht seit vielen Jahren stets im Juni in der Barnim-Kreisstadt über die Bühne. Für die jungen Schwimm-Talente Brandenburgs ist dieser Wettkampf eine richtungsweisende Standortbestimmung auf dem Weg in ihre sportliche Zukunft. Die wichtigste Erkenntnis nach den Titelkämpfen in Eberswalde: Die Athleten aus der Oderstadt brauchen sich wie schon so oft in der Vergangenheit nicht vor der Konkurrenz im Land zu verstecken.

Eine sehr vielversprechende Schwedter Schwimmerin für die Zukunft ist Lana Brykczynski. Die Neunjährige stand nach jedem ihrer vier Starts auf dem Podium (1xGold, 1xSilber, 2xBronze). Überhaupt waren die SSV-Mädchen die Medaillengaranten. Isa Lewandrowski gewann Silber über 25 Meter Delphinbeine und die 4×50 Meter Freistil Staffel mit  Lana Brykczynski, Isa Lewandrowski, Leonie Mau und Juli Bendzko schwamm hinter den Teams aus Frankfurt und Cottbus zu Bronze.Einziger Medaillengewinner bei den Jungen war Dominik Prade. Er war im Jahrgang 2010 auf der 25 Meter Delphinbeine-Distanz nicht zu schlagen. Etwas Pech hatte leider die Jungs-Staffel. Im Vorfeld musste das Schwedter-Trainerteam um Steffi Gaffrey und Marco Kochinke krankheitsbedingt mit Olaf Rabizo auf eine wichtige Säule im Team verzichten. Leider reichte es in einem gut besetzten Rennen für Marwin Ole Wendt, Jonas Duckert, Dominik Prade und Tom Happeck „nur“ zu einem vierten Platz.

Lana Gold über 50m Brust (1)

Erwähnenswert, wenn auch ohne Podestplatz, aber mit tollen neuen Bestzeiten waren die Leistungen von Emil Buckow, Lilly Kielblock, Stella Krause, Cara Jolin Martinus, Viktoria Putzke, Felix Riske, Felix Sidorenko und Anton Wiesener. Der Schwedter Schwimm-Stützpunkt kann weiterhin erwartungsvoll in die Zukunft blicken. Die Bestenermittlung hat gezeigt, der ein oder andere Name wird in den nächsten Jahren sicher noch für Aufmerksamkeit sorgen. Wir wünschen allen schöne erholsame Ferien und freuen uns auf tolle Wettkämpfe im neuen Trainingsjahr.

X