Brandenburgs Sportministerin übergibt Scheck

Brandenburgs Sportministerin Britta Ernst übergab dem LSB Vorstandsvorsitzenden Andreas Gerlach in Schwedt den Förderbescheid in der Höhe von 115.000 € aus dem KIP Programm zur Sanierung des Flachbaus, der aus den Händen Gerlachs unserem Vereinsvorsitzender Olaf Hildebrand (li) weitergereicht wurde. Die Bogensportler und die Abteilung Gesundheitssport freuen sich natürlich über soviel Unterstützung. Bildergalerie

Schwedts Bogenschützen auf Medaillenjagd

Wenn, ja wenn es bei der Deutschen Meisterschaft der Bögen ohne Visier zur Dopingkontrolle gekommen wäre, dann hätte man den Schwedter Bogenschützen der SSV PCK 90 Schwedt eine erhöhte Konzentration von Glückshormonen nachwiesen können. Mit Fünf Gold und drei Silbermedaillen räumten die Schwedter visierlosen Schützen einmal mehr bei einer Deutschen Meisterschaft ab und wurden erfolgreichster Verein der Deutschen Meisterschaft 2018. Lisa Flanz (Damen), Monika Lenz (Damen Ü50), Andreas Tollkamp (Herren Ü55) alle mit dem Jagdbogen, Heiko Poppe (Herren Ü55) mit dem Blankbogen sowie das Jagdbogenteam in der Besetzung mit Monika Lenz, Jacqueline Fredrich und Uwe Neugebauer-Wallura wurden neue Deutsche Meister 2018. Die Dramatik der Entscheidungen wurde in den Damenkonkurrenzen sichtbar. Nach einer beruhigten Führung nach der ersten Distanz lagen Lisa Flanz und Monika Lenz an der Spitze des Feldes, Jacqueline Fredrich (gehandicapt durch eine sechswöchige Trainingspause) fand sich nur auf Platz vier wieder. Nach der zweiten Distanz, sahen sich beide Damen die Spitze nur noch von den Plätzen zwei (Lenz) und drei (Flanz) aus an. Was beide Damen dann aber am zweiten Wettkampftag auf den kurzen Entfernungen für eine furiose Aufholjagd, die mit dem Titel belohnt wurde, war eindrucksvoll. Im Sog von Lia Flanz katapultierte sich Jacqueline Fredrich auf den Silberrang, der Schwedter Doppelerfolg war damit perfekt. Monika Lenz belohnte ihre Aufholjagd mit dem Titel und dem neuen Deutschen Rekord auf 20m von 329 Ringen. Den beiden Herren Andreas Tollkamp und Heiko Poppe gelang ein Start-Ziel-Sieg, auch wenn es am Ende noch eng wurde. In der Teamwertung wiederholten die Schwedter Schützen den Doppelsieg überlegen vor dem TSV Lindenberg. Ähnlich dramatisch wie bei den Damen verlief der Medaillenkampf bei Uwe Neugebauer-Wallura. Als Qualifikationssechster lag der Schwedter Schütze nach 50m nur auf Platz fünf, über 40m legte er den besten Wert seiner Altersklasse auf und kletterte auf Platz zwei, den er dann über 30m erneut abgeben musste. Auf de rletzetn Distanz zog er am Dritten vorbei und holte sich doch ein wenig überraschend doch noch Silber. Die Vizemeisterschaft 2018 ist die siebente Podestplatzierung bei einer DM in Folge, eine Serie die Seltenheitswert besitzt. Ohne eine Einzelmedaille blieben Andreas Gdanitz und Marco Usadel als Viertplatzierte, letzterer trug mit einem Ergebnis aber zur Silbermedaille im Team bei.
UNW

5 Tage Trainingslager Klockow

705989d9-99b7-400d-a621-a16bf8834720In der 5. Ferienwoche der Sommerferien hatten die Schwimmerinnen und Schwimmer der Klassenstufen 4 -7 (das betrifft ausschließlich die Aktiven der neuen und alten Sportklasse der Erich Kästner Grundschule), der SSV PCK 90 Schwedt, die Möglichkeit, sich auf das neue Wettkampfjahr vorzubereiten. In diesem Jahr zog es dir Sportler und Ihre mitgereisten Trainer erneut nach Klockow. Ein bisschen wie im Ferienlager, wurde dort in der Turnhalle übernachtet. Das Schwimmbad und ein großer Spielplatz befanden sich in unmittelbarer Entfernung zur Unterbringung und wurden somit ausreichend für die zahlreichen Trainingseinheiten mitgenutzt. Treffpunkt zum Auftakt der Vorbereitungswoche war am Montagabend vor Ort. Dann hieß es Quartier beziehen und von den Eltern verabschieden. Nach dem Abendessen startete schon unser 1. Training. An den folgenden Tagen wurde weiter fleißig trainiert, wobei sich Lauf-, Athletik- und Schwimmtraining abwechselten. Angeleitet wurden die Aktiven hierbei von Ihren Trainerinnen Catrin Marschalek und Carolin Methke, sowie den Nachwuchsübungsleitern Laura Braune und Lea Otto.

Neben dem vielen Training hatten wir die Möglichkeit zum gemeinsamen Spiel. Hierbei vergaß so manch einer die Anstrengungen des Tages und der Spaßfaktor kam nicht zu kurz. So verging die Woche sehr schnell und am Donnerstag war dann schon der letzte Abend in Klockow. Zum Abshluss wurde gegrillt und zahlreiche Wasserspiele absolviert. Besonders Viel Spaß hatten die Kinder beim Tauchen nach Knicklichtern, die im Wasser lagen. Eine Überraschung war es, dass uns an diesem Abend Liam Finn Kochinke besuchet. Er wollte sich von den Schwimmern und seiner Trainerin verabschieden und Danke sagen für eine sehr erfolgreiche Zeit beim Schwedter Schwimmverein. Liam wird ab dem neuen Schuljahr die Eliteschule des Sports in Potsdam besuchen. Hierfür wünschen Ihm alle Aktiven und Trainer viel Glück, Erfolg und Durchhaltevermögen.  Ganz schnell war es Freitag und eine intensive Woche ging zu Ende. Wir haben gekämpft, gespielt und viel Spaß miteinander gehabt. Alle Sportlerinnen und Sportler bedanken sich bei Ihren Trainern und Übungsleitern für die schöne Woche.

Artikel von: Friederike Rotsch und Carolin Methke

Die Eliteschule des Sports – Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

e3b32f88-a79d-4863-b31c-e56e16938e09Mit Beginn des neuen Schuljahres ändert sich für Liam-Finn Kochinke nicht nur die Schule, sondern auch der Großteil seines gewohnten Umfeldes. Der junge Schwimmer der SSV PCK lebt und trainiert ab sofort an der Eliteschule des Sports in Potsdam. Im Internat teilt er sich ein 2-Mann Zimmer mit einem weiteren Schwimmer. Sein neuen Schul- und Trainingsumfeld ist deutlich größer als das bisherige in Schwedt und so war die Aufregung in den Ferien sehr groß. Am Anreisetag traf Liam dann auf den ehemaligen Schwedter Melvin Imoudu, der im letzten Jahr bereits gezeigt hat, wie erfolgreich man sein kann. Mit Sicherheit wird er dem Schwedter Nachwuchstalent mit viel Rat und Tat zur Seite stehen. Bevor es am vergangenen Wochenende dann los ging, besuchte er mit Papa Marco noch seine ehemaligen Trainingskameraden im Trainingslager in Klockow und bedankte sich bei Trainerin Catrin Marschalek für die geleistete Arbeit. Für seinen neuen Lebensabschnitt in Potsdam wünscht Ihm der Verein alle gute, viel Glück, Erfolg und Durchhaltevermögen. Wir drücken Dir die Daumen, dass deine Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen. Text und Foto: Abtl. Schwimmen

Andreas Gdanitz wird DEUTSCHER MEISTER

Andraes Gdanitz 2018-klein

Mit einem Paukenschlag begannen für die Bogensportler der SSV PCK 90 Schwedt die nationalen Freiluftmeisterschaften des Sportjahres 2018 des Deutschen Bogensportverbandes im Nordrhein-Westfälischen Schefflenz. Der Schwedter Andreas Gdanitz setzte sich mit 1253 Ringen in der Altersklasse der Ü65 Schützen mit dem Recurvebogen überraschend durch und wurde neuer Deutscher Meister. Nach der ersten von vier Distanzen (60m) sah es noch nicht nach einem Titelgewinn aus, der Rückstand auf Titelverteidiger Stephan Vorrat aus Leipzig war mit 23 Ringen sehr groß. Als viertplatzierter liebäugelte Andraes aber mit einer Medaille, deren Hoffnung nach der 2.Distanz (50m) mit dem Sprung auf Platz 2 berechtigt erschien. Am zweiten Wettkampftag überrollte Andreas dann das Startfeld förmlich, mit starken 310 Ringen auf 40m und tollen 333 Ringen auf 30m fing er den Spitzenreiter unmittelbar auf der Ziellinie noch ab und holte sich völlig überraschend den Titel 2018. „Es war einfach mein Wetter, warm und windstill.“, so die präzise und sachliche Erklärung des Schützen selbst, eingedenk dieser starken Vorstellung. Silber ging an Stephan Vorrat aus Leipzig mit 1250 Ringen, Bronze sicherte sich der Württemberger Günther Karweg mit 1238 Ringen. Der Ehrung mit dem Meistertitel folgte dann noch die Ehrung des ringbesten Schützen aller Recurveschützen der Deutschen Meisterschaft. Das sich für die DM qualifizierte Compoundtrio wurde vor der DM auf Grund einer Krankheit von Erika Rakel auf Gisela und Rolf Neumann dezimiert. Gisela wurde in der AK Ü60 mit 1246 Ringen Fünfte, Rolf platzierte sich mit 1251 Ringen auf Platz 9 in der Altersklasse Ü65. Nächstes Wochenende müssen acht Schützen der SSV PCK 90 bis an die holländische Grenze nach Geldern-Walbeck reisen um die Meister der Schützen mit den Bögen ohne Visier zu ermitteln, unter Ihnen u.a. Andreas Gdanitz dem ein ähnlicher Paukenschlag als Jagdbogenschütze durchaus zuzutrauen ist.

18.Schwedter Sommerpokal wird zur Hitzeschlacht

Sommerpokal 2018

Das sind die 2018er Sommerpokalsieger (li) in der Hitzeschlacht von Schwedt. vlnr: Andreas Gdanitz / SSV PCK 90 Schwedt//Recurve, Stanislaw Kalisiak / Compound, Roswitha Lose / Langbogen, Monika Lenz / SSV PCK 90 Schwedt / Jagdbogen, Anna Boczar / Newcomer, Raphael Zipfel / Recurve Nachwuchs und Heiko Popppe / SSV PCK 90 Schwedt / Blank. 18.Schwedter Sommerpokal, Gluthitze, HEIßE Ergebnisse. Monika Lenz / Schwedt schießt mit 271 Ringen und 1175 Ringen über 144 Pfeile in der Ü50 mit dem Jagdbogen zwei DEUTSCHE REKORDE. Reinhard Braunsdorf aus Lindenberg zieht über 50m Jagd Ü65 nach, 281 Ringe = Deutscher Rekord. Die Krönung aber waren die 680 Ringe in der einfachen 30/20 er Runde in der U12 mit dem Recurvbogen. Raphael Zipfel aus Müllrose steht damit fortan in der Rekordliste des DSBV. Sollten in den kommenden 14 Tagen diese Leistungen NICHT überboten werden, finden diese Leistungen Eingang in die Rekordliste.Ergebnisse

Sonne – Sommer – Volleyball = SSV

Volleyball-Bild-0

Wie in den Jahren zuvor nutzen auch in diesem Jahr die Abteilungen Handball und Volleyball den Beachplatz der SSV PCK 90 Schwedt  zum Beachvolleyball. Der tolle Sommer in diesem Jahr ist regelrecht prädestiniert für ein Match im warmen Sand. Eine Sommerpause vom Sport gibt es für richtige Sportler eben nicht. Die sportlichen Abende klingen nach absolvierter Trainingseinheit bei einer gegrillten Bratwurst und isotonischen Getränken gemütlich aus. Sommer Sonne Volleyball – VIDEO

26. Uckermärkisches Blasmusikfest in Angermünde und wir waren wieder dabei. 

13086_795180273871294_4613744400429591046_n

Bereits zum 24. Mal stellten wir uns der Jury. In diesem Jahr spielten wir zur Wertung 3 Titel von den Puhdys. Dafür geht ein großes Dankeschön an Patrik Wirth, der dies möglich machte. Nach unserem Auftritt begann das Zittern bis zur Prädikatvergabe. Und dann war die Freude groß, wir erhielten das Prädikat “Gut”. Ein großes Danke auch an Reiner Hellwig, der das Blasmusikfest jedes Jahr aufs Neue toll organisiert und moderiert. Auch im nächsten Jahr werden wir teilnehmen. Und so ist nach dem Fest schon vor dem Fest, die Titelsuche beginnt. Ihr könnt gerne Vorschläge machen.

Landesmeisterschaft im Bogensport

LM 2018 Zepernick 2018Vierzehn Starts – vierzehn Podestplätze, ist die eindrucksvolle Bilanz, die die Bogensportler der SSV PCK 90 Schwedt bei den Landesmeisterschaften des Brandenburger Bogensportverbandes in Zepernick für sich verbuchen konnten. Mit zehn Landesmeistertitel, zwei Silber, zwei Bronzemedaillen und je einer Gold -und einer Silbermedaille in den Teamwertungen avancierten die Schwedter erneut zum erfolgreichsten Verein Brandenburgs und dies bereist das vieret Jahr in Folge. Die Compoundschützen Erika Rakel (1350 Ringe/Ü50), Rolf Neumann (1284/Ü65) und Gisela Neumann (1259/Ü60) gewannen ihre Altersklassen mit starken Ergebnisse und setzten sich mit starken 3893 Ringen zudem als Team in der Wertung der Compoundmannschaften durch. Kai Volkmann komplettierte das Schwedter Compoundquartett, schoss mit 1195 Ringen persönliche Bestleistung und freute sich über Bronze bei den Herren. Das Trio mit dem olympischen Recurvebogen gewann mit Jan-Philip Usadel in der U14 mit 1195 Ringen und Andreas Gdanitz in der Altersklasse Ü65 mit 1198 Ringen jeweils Gold, Katrin Wallura wurde in der AK Ü50 mit 1060 Ringen Vizelandesmeisterin. Die Schützen mit den Bögen ohne Visier hatten in Heiko Poppe ihren stärksten Schützen, er gewann mit dem Blankbogen in der Ü50 mit excellenten 1232 Ringen Gold, und dürfte damit zum Favoriten der Deutschen Meisterschaften aufgerückt sein.

Read more… →