Schwedter Kinder beim Spatzenschwimmen in Eberswalde

Spatz3

Nun schon zum 21. Mal lud der Eberswalder SV zu seinem Spatzenschwimmen, einem kurzweiligen Wettkampf für die jüngsten Schwimmer (JG 2009-2012) in das „baff“ ein. Mit drei Disziplinen am Vormittag (25 m Rücken, 25 m Kraul Beine, 25 m Brust Beine) für die 6- und 7-jährigen und vier Wettbewerben am Nachmittag (50 m Rücken, 50 m Brust, 25 m Freistil, 25 m Delfin Beine) für die größeren „Spatzen“ wurde dem Könnensstand dieser Altersklassen bestens entsprochen.

Aus Schwedter Sicht dominierten am Vormittag vor allem die Mädchen des JG 2012. Auf allen drei Strecken gingen die Goldmedaillen in die Uckermark und unsere vier Mädchen (Pia Ludwig 2 x 1., Milena Hauschild 2 x 2., Ida Erhardt 2 x 3., Phoebe Sturmfels 1 x 1.) konnten sich stolz auf dem Siegerpodest ehren lassen.

Den Jungen dieses Jahrgangs fehlte manchmal noch ein wenig Selbstvertrauen. Beeindruckt von der Wettkampfatmosphäre und der bisher unbekannten Schwimmhalle waren sie noch nicht immer in der Lage, das so oft Geübte mit Erfolg umzusetzen. Trotzdem konnten Ian Weidemann (1.) und Jace Splinter (2.) jeweils eine Medaille mit nach Hause nehmen. Jason Brak schwamm mit Platz 4 und 5 zweimal nur knapp an den Podestplätzen vorbei.

Im Jahrgang 2011 war die Konkurrenz mit bis zu 20 Startern schon bedeutend größer. Als erfolgreichster Schwedter Starter erwies sich mit einem 2. Platz über 25 m Rücken und einem 3. Platz über 25 m Kraul Beine Levi Dolinka. Ole Erhardt war dagegen mit seinen sehr guten aber medaillenlosen zwei 4. und einem 6. Platz sicher einer der unglücklichsten Starter im Team. Seine tollen Steigerungsraten lassen aber schon für die nahe Zukunft größere Erfolge erwarten. Einen überraschenden 4. Platz gab es auch für Toby Duckert in seiner Paradedisziplin 25 m Brust Beine.

Die einzige Medaille bei den 7-jährigen Mädchen holte Violetta Trifomov, ebenfalls über die Bruststrecke. In allen Wettbewerben weit vorne mit dabei waren aber auch Marie Lienert, Marie Ziegerahn und Juliane Iseev. Mit etwas weniger Lampenfieber wird auch ihnen bald der Sprung auf das Siegerpodest gelingen.

Belohnt wurden diese vier Mädchen abschließend doch noch mit einer Silbermedaille in der Staffel. Schneller war nur die zweite Mannschaft unseres Vereins, besetzt mit Pia Ludwig, Nele Summer Böhm, Levi Dolinka und Ole Erhardt.

Nach einer kurzen Pause gingen im 2. Abschnitt die Jungen und Mädchen des Jahrgangs 2009/2010 an den Start. Zum ersten Mal standen die Geschwister Lana Jg. 2009 und Anna Jg. 2010  Brykczynski im letzten Lauf über 25 m Freistil gemeinsam auf der Startbrücke. Lana gewann ganz souverän diesen Lauf in persönlicher Bestzeit und konnte sich über die Goldmedaille freuen. Ihre Schwester Anna freute sich über Bronze. Lana war aus Schwedter Sicht die erfolgreichste Teilnehmerin, denn sie gewann auch über 25m Delfin Beine, 50 m Rücken und 50m Brust die goldene Plakette.

Aber auch ihre Teamkollegin Cara Martinus erkämpfte über die 50 m Brust einen tollen 3. Platz. Fast so erfolgreich wie Lana bei den Mädchen im Jahrgang 2009 war Marwin, Ole Wendt bei den Jungen. Er konnte sich dreimal Gold und einmal Silber über seine Strecken sichern und war sichtlich stolz. Aber auch Tilman Boßdorf erkämpfte sich mit einer Zeit unter 20 Sekunden über die 25 m Freistil die Bronzemedaille. Lilly Kielblock, Nevio Schnürer, Emil Buckow, Juli Bendzko (alle Jg. 2009) verpassten  mit den Plätzen 4 und 5 nur knapp das Siegerpodest, konnten sich aber über persönliche Bestzeiten und Urkunden freuen.

Bei den Mädchen im Jahrgang 2010 belohnte sich Leonie Mau mit einmal Gold über ihre Paradedisziplin 50 m Brust und zweimal Silber für die gute Trainingsarbeit der letzten Wochen. Nicht ganz zu einer Medaille, aber zu tollen Zeiten und Urkundenplätzen reichte es bei Viktoria Putzke, Stella Krause, Alissa Filonenko und Emilia Losensky.

Dominik Prade holte für die Schwedter bei den  Jungen im Jahrgang 2010  zwei Goldmedaillen über 25 m Freistil und Delfinbeinen und freute sich nach anfänglicher Nervosität riesig. Armin Schmidt erkämpfte in persönlicher Bestzeit ebenfalls über 25 m Delfinbeine eine Bronzemedaile. Urkunden in diesem Jahrgang gingen an die Schwedter Felix Sidorenko, Felix Riske und Anton Wiesener.

Allen Schwimmern einen riesengroßen Glückwunsch und für die Sportler der Jahrgänge 2009 und 2010 heißt es, die letzten Wochen kräftig trainieren, denn am 23.06.2018 geht es im baff in Eberswalde zur Bestenermittlung des Landes Brandenburg

 

SSV Volleyballer siegen in Schönow

33184083_273895509818494_4038636367805153280_n

Unser Team vom SSV PCK 90 Schwedt e.V. nahm zum wiederholten Mal am traditionellen Pfingstturnier in Schönow teil. Bei idealem Wetter waren insgesamt zehn Mannschaften angetreten. Nach 2017 konnte unser Team wieder einmal das Turnier gewinnen. Zweiter wurde das Team Finki und…aus Schwedt, Dritter ein Team aus Stettin. Auf dem Siegerfoto erkennen wir v.l.n.r. Tino Reetz, Andre’ Kubik, Christopher Petke, Torsten Böttcher, Judith und Riccardo Bohn

Deutsche Rekorde für Schwedter Jagdbogenteams

IMG_0042

Strauspokal mit zwei DEUTSCHEN TEAM-REKORDEN. Schlagzeilen: Rekord Nr.1: Damen Jagdbogenteam mit Monika, Jacqueline und Jenny mit 3291 Ringen. Rekord Nr.2: Das Ü45 Herren Jagdbogenteam mit Andreas T, Andreas G. und Uwe mit 3113 Ringen. Dirk knackt erstmals die 1000 Ringe Grenze und erfolgreicher Premierenwettkampf für Kai :-) Alle Ergebnisse: http://www.ssv-pck-90-schwedt.de/…/upl…/28.Strausspokal.html

VOLLEYBALLER feiern vorzeitigen Ligasieg

Volleyball-Bild-0
BSG Leipa Schwedt I überrascht ABS Angermünde mit 2:1 Sätzen (25:19,19:25,15:13) und klettert dadurch auf den dritten Platz. Durch die ABS Niederlage ist die Meisterschaft der UM-Liga vorzeitig und noch vor dem letzten Spieltag zugunsten von SSV PCK 90 Schwedt I entschieden. Karthausclub Schwedt  gewinnt gegen SSV PCK 90 Schwedt II ebenfalls mit 2:1 Sätzen(22:25,25:22,15:11) und belegt nun den vierten Platz. Am letzten Spieltag treffen dann PCK I und ABS noch einmal aufeinander. Diese Begegnung hat dann aber keinen Einfluss mehr auf die Tabelle. ABS wird auf einem sicheren zweiten Platz verbleiben. An diesem Spieltag wird noch die Begegnung zwischen SV Borussia Criewen I und VfB Gramzow I ausgetragen. Criewen I hat im Falle eines Sieges gute Chancen sich in der Tabelle noch nach vorn zu schieben. Aktuelle Tabelle , Text: Jens Fenske

Sensationssilber für Denise Röpke bei der LM im Kegeln

silber
Was für eine Überraschung – LM Silber im Kegeln geht an die SSV PCK 90 Schwedt. Die Frauen kegelten in Seelow mit einem Endrundenfeld von 24 Teilnehmern am ersten Tag um das Erreichen des Zwölfer-Finalfeldes. Mit einem überragenden Resultat von 554 Kegeln setzte sich Uckermark-Meisterin Denise Röpke überraschend an die Spitze. Tina Merker vom FC Schwedt schaffte 451 Zähler (Platz 22).

Für Röpke begann am Sonntag dann die spannende Entscheidungsrunde mit nochmals 120 Wurf. Mit 513 Kegeln konnte sie nicht ganz an das Resultat des Vortages anknüpfen, weil sie bei den sogenannten „Vollen“ (Würfe ins komplette Neuner-Kegelbild) zu viel Federn ließ. In der Addition beider Tage aber standen für die Oderstädterin sehr gute 1067 Holz im Protokoll, was ihr die unerwartete Silbermedaille hinter Champion Kathrin Conrad vom gastgebenden 1. KSC Seelow (1082) und vor Silke Hofmann (Lok Falkenberg/1055) bescherte. Text (in Auszügen) : www.moz.de

55 Medaillen bei der LM im Schwimmen

31689298_267002830507762_4734386121608265728_o

Das Schwimmbad „blu“ hat mit der offenen Brandenburger Schwimm-Landesmeisterschaft seinen allerersten großen Wettkampf erlebt. Das Organisationsteam des Landesverbandes hatte mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen – die Technik spielte nicht mit. So mussten die angereisten Sportler, Trainer und Eltern lange auf die ersten Siegerehrungen warten. Dies hatte für einige Aktive der SSV PCK Schwedt zur Folge, dass sie an Ehrungen nicht teilnehmen konnten und ihre Medaillen im kleinen Kreis im Verein nachgereicht bekommen. Insgesamt erschwamm sich das 46-köpfige Team aus der Oderstadt 55 Medaillen sowie viele weitere Urkunden für die Plätze 4-6. Die erfolgreichsten Sportler kamen von der sportbetonten Erich-Kästner-Grundschule. Zu gratulieren ist Kenneth Bock, Hanna Engelmann, Liam-Finn Kochinke, Robert Lübbert, Celine Fiege, Friederike Rotsch, Jonas Kleinke und Ce- dric Sasse. Weitere Podestplätze erkämpften Marleen und Maximilian Brandt, Anton Buchholz, Malte Engelmann, Tom Goslar, Oliver Kalk, Leonie Karge, Alina Leipe, Lea Otto und Tabea Sasse. Etliche SSV-Aktive nutzten zugleich die letzte Chance, um sich für das Norddeutsche Championat zu qualifizieren. Der Dank der Sportler galt ihren Übungsleitern Lisa Blank, Carolin Meth- ke, Liam Radisch und Marco Kochinke sowie den Eltern als Kampfrichter und Fahrer. Text: CM

Mitgliederversammlung

Einladung & Tagesordnung

 

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

hiermit laden wir Sie zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 03. Mai 2018 um 17.00 Uhr in den Clubraum der Geschäftsstelle der SSV PCK 90 Schwedt e. V., Breite Allee 3-9 in 16303 Schwedt/O. recht herzlich ein.
T A G E S O R D N U N G

1. Eröffnung
2. Bestätigung der Versammlungsleitung und des Protokollanten
3. Bestätigung der ordnungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung, der Tagesordnung und sowie Feststellung der Stimmberechtigten
4. Entgegennahme des Jahresberichtes 2017 des Vorstandes
5. Entgegennahme des Kassenberichtes für das Haushaltsjahr 2017
6. Entgegennahme des Berichtes 2017 der Kassenprüfer
7. Aussprache über die Berichte
8. Genehmigungen des Jahresberichtes 2017, des Kassenberichtes für das Haushaltsjahr 2017 und des Berichtes 2017 der Kassenprüfer
9. Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2017
10. Ehrungen
11. Anträge
12. Beschlussfassung
13. Schlusswort
Anträge, die in der Mitgliederversammlung behandelt werden sollen, sind fristgerecht lt. Satzung schriftlich beim geschäftsführenden Vorstand des Vereins (in der Geschäftsstelle) einzureichen.
SSV PCK 90 Schwedt e. V.
Der Vorstand

Volleyballer der SSV PCK 90 Schwedt e.V. an der Spitze

Volleyball-Bild-0Gegen SV Borussia Criewen I und  Karthausclub Schwedt. Im Spiel gegen Criewen I wurde der erste Satz mit 25:17 gewonnen. Variable Netzangriffe und sichere Aufgaben waren ein großes Plus des PCK I-Teams. Der größte Vorteil war aber wieder einmal ein ganz starker Block. Fast alle Spieler, mit einem Gardemaß um die 1,90m, blockten viele Angriffe der Borussen schon am Netz. Im zweiten Satz überraschten Criewen I zu Beginn mit einer 5:3 Führung, die aber nicht gehalten werden konnte. Schnell drehte PCK I diesen Rückstand in eine 9:5 Führung und gab diese dann bis zum deutlichen Satzgewinn von 25:11 nicht mehr ab. Sieger mit 2:0 Sätzen SSV PCK 90 Schwedt I. Im Spiel PCK I gegen Karthaus gab es wieder ein deutliches Ergebnis für PCK I mit 2:0 Sätzen(25:9,25:14). Anzumerken wäre, dass Karthaus an diesem Spieltag ihr Hauptangreifer nicht zur Verfügung stand. Es wurde in der Abwehr hervorragend gekämpft aber es fehlte am Netz einfach die Genauigkeit im Abschluss und die Angriffshärte. Spannend wurde es in der Begegnung zwischen Karthaus und Criewen I. Im ersten Satz überwogen die Eigenfehler auf der Criewener Seite, sodass die Karthäuser häufig zu einfachen Punkten kam. Es waren aber auch gelungene Aktionen von Karthaus am Netz zu verzeichnen, sodass die Schwedter den Satz mit 25:18 gewinnen konnten. Im zweiten Satz wirkten die Borussen wesentlich konzentrierter, die Eigenfehlerquote war gesunken und am Netz gelangen neben guten Angriffen auch wirksame Blockaktionen. Der Lohn war ein klarer Satzgewinn mit 25:15. Der folgende Tiebreak gestaltete sich mehr als deutlich für Criewen. Mit 8:0 Punkten erfolgte der Seitenwechsel! Ein sicherer Satzerfolg für Criewen I mit 15:4 und ein Sieg mit 2:1 Sätzen für SV Borussia Criewen I. Die an diesem Spieltag beteiligten Mannschaften verbleiben in der Tabelle auf ihren Plätzen. Die Mannschaft von SSV PCK 90 Schwedt I benötigt am letzten Spieltag in Angermünde gegen VCA Angermünde und ABS Angermünde nur noch einen einzigen Satzgewinn um sich den Staffelsieg in der Uckermarkliga zu sichern.

 

 

Mit freundlichen Grüßen, Jens Fenske

SSV PCK 90 Schwedt e.V wird vom KSB Uckermark geehrt

SSV URKUNDE

Auf der Mitgliederversammlung des Kreissportbundes Uckermark e. V. am 19.04.2018 wurde die SSV PCK 90 Schwedt e. V. für vorbildliche Leistungen bei der Entwicklung des Vereinssportes im Landkreis Uckermark geehrt. Die Ehrung bezieht sich speziell auf die hervorragenden Leistungen bei der Entwicklung des Vereines im Bereich Mädchen und Frauen. Der Dank des Vorstandes richtet sich daher an alle Mitglieder unseres Vereines, die mit Einsatz und Engagement an dieser hervorragenden Entwicklung arbeiteten. Herzlichen Glückwunsch! Text:HL