SSV Kegler – Uckermarkchampion 2018

kegeln

Schwedt (jm) www.moz.de. Die Saison 2017/ 18 der uckermärkischen Classic-Kegler-Liga ist mit dem 14. Spieltag beendet worden. Die bereits als Meister feststehende Mannschaft SSV PCK I hat dabei mit einem 6:0-Erfolg gegen den bisherigen Tabellenzweiten (PCK IV) seinen Titelgewinn noch einmal eindrucksvoll untermauert. Mit 6:0 Punkten und guten 1982:1842 Kegeln behauptete sich der Champion in der Breiten Allee und sorgte somit auch dafür, dass PCK IV noch auf den Bronzerang abrutschte. Team PCK III nutzte nämlich die Chance, den zuvor punktgleichen Kontrahenten aus dem eigenen Verein durch ein 5:1 gegen FC Schwedt IV (Frauen) noch zu überholen und Vizemeister zu werden.  Die besten Einzelleistungen am zurückliegenden Sonnabend schafften Stefan Lüdtke und Denise Röpke (jeweils 519) sowie Jörg Schmidt (517) und Uwe Gurgel (507). In der Saison-Einzelwertung befinden sich übrigens bei den Keglern mit mindestens zehn Einsätzen zwei Frauen im Spitzen-Trio: Hinter Stefan Lüdtke (Team PCK III), der durchschnittlich bei seinen 13 Einsätzen 507,69 Kegel zu Fall brachte, folgen Denise Röpke (PCK I/506,0) und Mandy Merker (FCS IV/504,33). Sie sind die einzigen Liga-Kegler, welche die 500er-Marke durchbrachen.

Bildunterschrift: Meister der Uckermarkliga im Classic-Kegeln: das Team SSV PCK Schwedt I mit Robert Röpke, Axel Berger, Norbert Rahn, Uwe Gurgel, Denise Röpke und Roland Voigtländer (v. l.). Bei 14 Partien gab es für die Mannschaft nur zwei Niederlagen – gegen SSV PCK III (3.) und FC Schwedt III (4.). Foto: Lothar Eberling

X