Category Archives: Bogenschießen

Es geht voran !

Die Bogensportler der SSV PCK 90 Schwedt können momentan nicht in der Halle trainieren, Der Verein saniert die Trainingsstätte umfassend . Die Schwedter werden nach Fertigstellung eine Bogensporthalle haben die in Brandenburg seines Gleichen suchen wird. Dank des schönen Wetters kann man aber im Freien trainieren.

Deutsche Meisterschaften im Feldbogensport

Die Deutschen Meisterschaften im Feldbogensport des Deutschen Bogensportverbandes 1959 e.V. fanden erstmals im Spreewald statt. Mehr als 350 aktive Schützen aus ganz Deutschland waren vom acht Kilometer langen Parcour, den der Sportverein Cottbus-Briesen in Schmogrow als Wettkampfstätte herrichtete, den Sportlern einiges an Konzentration und Ausdauer abverlangte, schwer begeistert. Die SSV PCK 90 Schwedt startete mit einem Trio und konnte mit einer BRONZEMEDAILLE den Heimweg antreten. Der Recurveschütze Andreas Gdanitz verpasste in der Altersklasse der Ü65 Schützen am ersten Wettkampftag am Samstag als Vierter auf der Feldrunde das Podest noch knapp. Am Sonntag auf dem Tierbildkurs steigerte er sich und konnte als Drittplatzierte das Podest erklimmen. Andreas schaffte das Kunststück bei zwei Meisterschaften binnen kurzer Zeit nach DM Gold im Scheibenschießen als Drittplatzierter auch im Feldbogensport auf dem Podest zu landen. Bei der mittlerweile erfolgten Spezialisierung der Bogensportler eine respektable Leistung des Schwedter Bogensportlers. Die beiden Compoundschützen Steffen Gryminski (Herren) und Rolf Neumann (Ü55) gingen bei der Medaillenvergabe leer aus. Steffen startete nach mehreren Jahren ein Comeback und wurde sowohl auf der Feldrunde als auch in der Waldrunde jeweils Sechszehnter. Senior Rolf Neumann (69) musste mangels Meldungen in seiner Altersklasse, in der Wettkampfklasse der Ü55 Schützen antreten , war mit den Plätzen Sieben auf der Feldrunde und Platz Sechs in der Tierbildrunde sehr zufrieden.

DM Silber für Katrin Wallura

De Reihe der nationalen Meisterschaften wurde mit den Entscheidungen bei den Damen und Herren, der Jugendklassen und die Meisterschaft der Bogenläufer fortgesetzt. Die Bogensportler der SSV PCK 90 aus Schwedt wurden von Katrin Wallura Kai Volkmann, Jan Philip Usdael und Svenja Schröder vertreten. Im Bogenlaufen startete Katrin Wallura als einzige Schwedterin, Finn Fredrich (U17) musste verletzungsbedingt seinen Start kurzfristig absagen. In der Altersklasse Ü40/Ü50 Damen mit dem Standardbogen rechnete sich Katrin Wallura durchaus Chancen auf Bronze aus, trotz der zum Teil deutlich jüngeren Mitbewerberinnen auf die Podestplätze. Die 800m Strecke musste fünfmal gelaufen werden, dabei viermal je drei Pfeile auf eine 20m entfernte nur 20cm große Scheibe geschossen werden. Die Schwedterin hatte beim ersten Schießen zwei Fehlschüsse, fand sich durch die beiden Strafrunden nur auf Platz vier wieder. Dank einer Steigerung im zweiten und dritten Schießen mit nur je einer Strafrunde lief Wallura auf die Medaillenplätze auf. Die Entscheidung fiel beim letzten Schießen.

Read more… →

Schwedts Bogenschützen auf Medaillenjagd

Wenn, ja wenn es bei der Deutschen Meisterschaft der Bögen ohne Visier zur Dopingkontrolle gekommen wäre, dann hätte man den Schwedter Bogenschützen der SSV PCK 90 Schwedt eine erhöhte Konzentration von Glückshormonen nachwiesen können. Mit Fünf Gold und drei Silbermedaillen räumten die Schwedter visierlosen Schützen einmal mehr bei einer Deutschen Meisterschaft ab und wurden erfolgreichster Verein der Deutschen Meisterschaft 2018. Lisa Flanz (Damen), Monika Lenz (Damen Ü50), Andreas Tollkamp (Herren Ü55) alle mit dem Jagdbogen, Heiko Poppe (Herren Ü55) mit dem Blankbogen sowie das Jagdbogenteam in der Besetzung mit Monika Lenz, Jacqueline Fredrich und Uwe Neugebauer-Wallura wurden neue Deutsche Meister 2018. Die Dramatik der Entscheidungen wurde in den Damenkonkurrenzen sichtbar. Nach einer beruhigten Führung nach der ersten Distanz lagen Lisa Flanz und Monika Lenz an der Spitze des Feldes, Jacqueline Fredrich (gehandicapt durch eine sechswöchige Trainingspause) fand sich nur auf Platz vier wieder. Nach der zweiten Distanz, sahen sich beide Damen die Spitze nur noch von den Plätzen zwei (Lenz) und drei (Flanz) aus an. Was beide Damen dann aber am zweiten Wettkampftag auf den kurzen Entfernungen für eine furiose Aufholjagd, die mit dem Titel belohnt wurde, war eindrucksvoll. Im Sog von Lia Flanz katapultierte sich Jacqueline Fredrich auf den Silberrang, der Schwedter Doppelerfolg war damit perfekt. Monika Lenz belohnte ihre Aufholjagd mit dem Titel und dem neuen Deutschen Rekord auf 20m von 329 Ringen. Den beiden Herren Andreas Tollkamp und Heiko Poppe gelang ein Start-Ziel-Sieg, auch wenn es am Ende noch eng wurde. In der Teamwertung wiederholten die Schwedter Schützen den Doppelsieg überlegen vor dem TSV Lindenberg. Ähnlich dramatisch wie bei den Damen verlief der Medaillenkampf bei Uwe Neugebauer-Wallura. Als Qualifikationssechster lag der Schwedter Schütze nach 50m nur auf Platz fünf, über 40m legte er den besten Wert seiner Altersklasse auf und kletterte auf Platz zwei, den er dann über 30m erneut abgeben musste. Auf de rletzetn Distanz zog er am Dritten vorbei und holte sich doch ein wenig überraschend doch noch Silber. Die Vizemeisterschaft 2018 ist die siebente Podestplatzierung bei einer DM in Folge, eine Serie die Seltenheitswert besitzt. Ohne eine Einzelmedaille blieben Andreas Gdanitz und Marco Usadel als Viertplatzierte, letzterer trug mit einem Ergebnis aber zur Silbermedaille im Team bei.
UNW

Andreas Gdanitz wird DEUTSCHER MEISTER

Andraes Gdanitz 2018-klein

Mit einem Paukenschlag begannen für die Bogensportler der SSV PCK 90 Schwedt die nationalen Freiluftmeisterschaften des Sportjahres 2018 des Deutschen Bogensportverbandes im Nordrhein-Westfälischen Schefflenz. Der Schwedter Andreas Gdanitz setzte sich mit 1253 Ringen in der Altersklasse der Ü65 Schützen mit dem Recurvebogen überraschend durch und wurde neuer Deutscher Meister. Nach der ersten von vier Distanzen (60m) sah es noch nicht nach einem Titelgewinn aus, der Rückstand auf Titelverteidiger Stephan Vorrat aus Leipzig war mit 23 Ringen sehr groß. Als viertplatzierter liebäugelte Andraes aber mit einer Medaille, deren Hoffnung nach der 2.Distanz (50m) mit dem Sprung auf Platz 2 berechtigt erschien. Am zweiten Wettkampftag überrollte Andreas dann das Startfeld förmlich, mit starken 310 Ringen auf 40m und tollen 333 Ringen auf 30m fing er den Spitzenreiter unmittelbar auf der Ziellinie noch ab und holte sich völlig überraschend den Titel 2018. „Es war einfach mein Wetter, warm und windstill.“, so die präzise und sachliche Erklärung des Schützen selbst, eingedenk dieser starken Vorstellung. Silber ging an Stephan Vorrat aus Leipzig mit 1250 Ringen, Bronze sicherte sich der Württemberger Günther Karweg mit 1238 Ringen. Der Ehrung mit dem Meistertitel folgte dann noch die Ehrung des ringbesten Schützen aller Recurveschützen der Deutschen Meisterschaft. Das sich für die DM qualifizierte Compoundtrio wurde vor der DM auf Grund einer Krankheit von Erika Rakel auf Gisela und Rolf Neumann dezimiert. Gisela wurde in der AK Ü60 mit 1246 Ringen Fünfte, Rolf platzierte sich mit 1251 Ringen auf Platz 9 in der Altersklasse Ü65. Nächstes Wochenende müssen acht Schützen der SSV PCK 90 bis an die holländische Grenze nach Geldern-Walbeck reisen um die Meister der Schützen mit den Bögen ohne Visier zu ermitteln, unter Ihnen u.a. Andreas Gdanitz dem ein ähnlicher Paukenschlag als Jagdbogenschütze durchaus zuzutrauen ist.

18.Schwedter Sommerpokal wird zur Hitzeschlacht

Sommerpokal 2018

Das sind die 2018er Sommerpokalsieger (li) in der Hitzeschlacht von Schwedt. vlnr: Andreas Gdanitz / SSV PCK 90 Schwedt//Recurve, Stanislaw Kalisiak / Compound, Roswitha Lose / Langbogen, Monika Lenz / SSV PCK 90 Schwedt / Jagdbogen, Anna Boczar / Newcomer, Raphael Zipfel / Recurve Nachwuchs und Heiko Popppe / SSV PCK 90 Schwedt / Blank. 18.Schwedter Sommerpokal, Gluthitze, HEIßE Ergebnisse. Monika Lenz / Schwedt schießt mit 271 Ringen und 1175 Ringen über 144 Pfeile in der Ü50 mit dem Jagdbogen zwei DEUTSCHE REKORDE. Reinhard Braunsdorf aus Lindenberg zieht über 50m Jagd Ü65 nach, 281 Ringe = Deutscher Rekord. Die Krönung aber waren die 680 Ringe in der einfachen 30/20 er Runde in der U12 mit dem Recurvbogen. Raphael Zipfel aus Müllrose steht damit fortan in der Rekordliste des DSBV. Sollten in den kommenden 14 Tagen diese Leistungen NICHT überboten werden, finden diese Leistungen Eingang in die Rekordliste.Ergebnisse

Landesmeisterschaft im Bogensport

LM 2018 Zepernick 2018Vierzehn Starts – vierzehn Podestplätze, ist die eindrucksvolle Bilanz, die die Bogensportler der SSV PCK 90 Schwedt bei den Landesmeisterschaften des Brandenburger Bogensportverbandes in Zepernick für sich verbuchen konnten. Mit zehn Landesmeistertitel, zwei Silber, zwei Bronzemedaillen und je einer Gold -und einer Silbermedaille in den Teamwertungen avancierten die Schwedter erneut zum erfolgreichsten Verein Brandenburgs und dies bereist das vieret Jahr in Folge. Die Compoundschützen Erika Rakel (1350 Ringe/Ü50), Rolf Neumann (1284/Ü65) und Gisela Neumann (1259/Ü60) gewannen ihre Altersklassen mit starken Ergebnisse und setzten sich mit starken 3893 Ringen zudem als Team in der Wertung der Compoundmannschaften durch. Kai Volkmann komplettierte das Schwedter Compoundquartett, schoss mit 1195 Ringen persönliche Bestleistung und freute sich über Bronze bei den Herren. Das Trio mit dem olympischen Recurvebogen gewann mit Jan-Philip Usadel in der U14 mit 1195 Ringen und Andreas Gdanitz in der Altersklasse Ü65 mit 1198 Ringen jeweils Gold, Katrin Wallura wurde in der AK Ü50 mit 1060 Ringen Vizelandesmeisterin. Die Schützen mit den Bögen ohne Visier hatten in Heiko Poppe ihren stärksten Schützen, er gewann mit dem Blankbogen in der Ü50 mit excellenten 1232 Ringen Gold, und dürfte damit zum Favoriten der Deutschen Meisterschaften aufgerückt sein.

Read more… →

Deutsche Rekorde für Schwedter Jagdbogenteams

IMG_0042

Strauspokal mit zwei DEUTSCHEN TEAM-REKORDEN. Schlagzeilen: Rekord Nr.1: Damen Jagdbogenteam mit Monika, Jacqueline und Jenny mit 3291 Ringen. Rekord Nr.2: Das Ü45 Herren Jagdbogenteam mit Andreas T, Andreas G. und Uwe mit 3113 Ringen. Dirk knackt erstmals die 1000 Ringe Grenze und erfolgreicher Premierenwettkampf für Kai 🙂 Alle Ergebnisse: http://www.ssv-pck-90-schwedt.de/…/upl…/28.Strausspokal.html

DM Bogensport in Bielefeld

Erika Rakel - DM 2018

Die nationalen Hallenmeisterschaften des Deutschen Bogensportverbandes wurden 2018 zweigeteilt. Der Deutschen Meisterschaft der Bögen ohne Visier in Mühlhausen folgte nun eine Woche später die Deutsche Meisterschaft der Visierschützen im westfälischen Bielefeld. Von der SSV PCK 90 Schwedt waren zwei Schützen am Start. Erika Rakel (Ü50 Comound) konnte sich nach der ersten Runde berechtigte Hoffnungen auf Edelmetall  ausrechnen, ihr Vorsprung auf die Viertplatzierte Katrin Ratzmann aus Lübbenau betrug bei selbst geschossenen 277 Ringen immerhin drei Ringe. Bis zur letzten Serie war der Medaillenkampf spannend. Erika schloss nur mit 53 Ringen ab,zu wenig, die Lübbenauerin zog mit insgesamt 556:553 Ringen noch an Rakel vorbei. So blieb der Schwedterin der undankbare vierte Platz. Deutsche Meisterin wurde die Berlinerin Iris Rosek die starke 566 Ringe  in die Wertung brachte. Der Recurveschütze Jan Philip Usadel ging in der U14 an den Start. Im Konzert der Top15 Schützen Deutschlands konnte er sich mit 263 Ringen nach der ersten Runde auf Platz 6 behaupten. Dem jungen Schwedter Schützen fehlte in der zweiten Runde aber die Spannung und Präzision, er rutschte nach eher mäßigen 233 Ringen noch auf Platz zehn ab.