Category Archives: Volleyball

Volleyballer der SSV PCK 90 Schwedt e.V. an der Spitze

Volleyball-Bild-0Gegen SV Borussia Criewen I und  Karthausclub Schwedt. Im Spiel gegen Criewen I wurde der erste Satz mit 25:17 gewonnen. Variable Netzangriffe und sichere Aufgaben waren ein großes Plus des PCK I-Teams. Der größte Vorteil war aber wieder einmal ein ganz starker Block. Fast alle Spieler, mit einem Gardemaß um die 1,90m, blockten viele Angriffe der Borussen schon am Netz. Im zweiten Satz überraschten Criewen I zu Beginn mit einer 5:3 Führung, die aber nicht gehalten werden konnte. Schnell drehte PCK I diesen Rückstand in eine 9:5 Führung und gab diese dann bis zum deutlichen Satzgewinn von 25:11 nicht mehr ab. Sieger mit 2:0 Sätzen SSV PCK 90 Schwedt I. Im Spiel PCK I gegen Karthaus gab es wieder ein deutliches Ergebnis für PCK I mit 2:0 Sätzen(25:9,25:14). Anzumerken wäre, dass Karthaus an diesem Spieltag ihr Hauptangreifer nicht zur Verfügung stand. Es wurde in der Abwehr hervorragend gekämpft aber es fehlte am Netz einfach die Genauigkeit im Abschluss und die Angriffshärte. Spannend wurde es in der Begegnung zwischen Karthaus und Criewen I. Im ersten Satz überwogen die Eigenfehler auf der Criewener Seite, sodass die Karthäuser häufig zu einfachen Punkten kam. Es waren aber auch gelungene Aktionen von Karthaus am Netz zu verzeichnen, sodass die Schwedter den Satz mit 25:18 gewinnen konnten. Im zweiten Satz wirkten die Borussen wesentlich konzentrierter, die Eigenfehlerquote war gesunken und am Netz gelangen neben guten Angriffen auch wirksame Blockaktionen. Der Lohn war ein klarer Satzgewinn mit 25:15. Der folgende Tiebreak gestaltete sich mehr als deutlich für Criewen. Mit 8:0 Punkten erfolgte der Seitenwechsel! Ein sicherer Satzerfolg für Criewen I mit 15:4 und ein Sieg mit 2:1 Sätzen für SV Borussia Criewen I. Die an diesem Spieltag beteiligten Mannschaften verbleiben in der Tabelle auf ihren Plätzen. Die Mannschaft von SSV PCK 90 Schwedt I benötigt am letzten Spieltag in Angermünde gegen VCA Angermünde und ABS Angermünde nur noch einen einzigen Satzgewinn um sich den Staffelsieg in der Uckermarkliga zu sichern.

 

 

Mit freundlichen Grüßen, Jens Fenske

SSV PCK I und BSG Leipa gewinnen ihre Spiele in der Uckermark Liga

Volleyball-Bild-0
PCK I gewinnt überlegen gegen PCK II mit 2:0 Sätzen(25:17,25:18) und ist damit wieder alleiniger Tabellenführer der Liga. Anschließend war eine spannende und gutklassige Begegnung zwischen Leipa und SV Borussia Criewen I zu beobachten. Nach wechselnder Führung gewinnt Leipa I den ersten Satz mit 26:24. Im zweiten Satz das gleiche Bild mit Vorteilen für Leipa I bis zum 22:18. Dann gewann Criewen I mit guten Angriffen Punkt für Punkt und konnte den Satz mit 26:24 für sich entscheiden. Im folgenden Tiebreak war lange kein Sieger zu erkennen. Nach guten Aktionen und Auszeiten beider Teams konnte Leipa I schließlich den Satz mit 15:13 und das Spiel mit 2:1 Sätzen für sich entscheiden. Im letzten Spiel des Tages standen sich PCK II und Leipa I gegenüber. Dass PCK II den ersten Satz mit 25:21 gewann konnte nach den bisherigen Saisonleistungen nicht unbedingt erwartet werden. Im zweiten Satz wurde Leipa I von seinen Fans lautstark unterstützt, sodass sich das Team sichtbar stabilisierte und mit dem Satzgewinn von 25:20 belohnte. Im notwendigen Tiebreak wurde es wieder ganz eng. Zum Satzende konnte sich Leipa I aber mit einigen gekonnten Aktionen am Netz die notwendigen Punkte zum 15:12 Satzgewinn erspielen und das Spiel mit 2:1 Sätzen für sich entscheiden. Für PCK II, die seit Saisonbeginn leider auf mehrere  Stammspieler verzichten mussten, waren die an diesem Tag gezeigten guten Leistungen ein Hoffnungsschimmer für die restliche Saison! Für Leipa I, Criewen I und PCK II gab es nach den Ergebnissen des Spieltags keine Änderungen in der Tabelle. Text: J.Fenske

Die Volleyballer von PCK Schwedt gewinnen das 8. Master Turnier Ü40 in Prenzlau

2018-8.Masters Siegerfoto

Am 17.03.2018 fand das 8. Master Turnier Ü40 in Prenzlau statt. Dieses Turnier ist ausgeschrieben für alle Mannschaften auf Kreisliganiveau mit der Besonderheit, dass alle Spieler Ü40 sein müssen und immer eine Frau auf dem Spielfeld sein muss. Zu dem diesjährigen Turnier fanden sich insgesamt 8 Mannschaften ein, darunter neben vier Teams aus Prenzlau, Gartz, die Wassersportler Schwedt und die Mannschaft von PCK Schwedt. In der Vorrunde wurden zwei Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften gebildet. Bei den Spielen wurde schnell klar, dass die Spiele mit Ehrgeiz und Einsatzwillen geführt wurden. In der Gruppe mit PCK Schwedt befanden sich noch weitere drei Mannschaften aus Prenzlau. Doch es wurde schnell klar, dass mit PCK Schwedt eine Mannschaft am Start war, welche noch immer von der guten Volleyballtradition in Schwedt und dem regelmäßigen Spielbetrieb auf Kreisebene  profitiert.

5.Platz für SSV Volleyballer beim Sandsteinpokal

Volleyball-Bild-0
Pasewalk (MOZ) Bei der achten Auflage des Turniers um den Sandstein-Pokal des Rollwitzer Volleyballvereins kämpften zwölf Mannschaften in Pasewalk. Per Los landeten gleich drei Uckermark-Teams in einer der beiden Sechser-Gruppen. Dort ging es im Modus “jeder gegen jeden” in nur jeweils einem Satz bis 20 Punkte um die Qualifizierungsplätze für die nächste Runde.

Die Blau-Weißen aus Gartz hatten mit den ersten beiden Gegnern keine Schwierigkeiten und konnten mit jeweils 20:5 Punkten ihre Partien gewinnen. Leider ist das Niveaugefälle in diesem Turnier bekanntermaßen recht hoch, sodass auch Criewen und SSV PCK Schwedt hoch punkten konnten. Die erste Bewährungsprobe stand dann im Spiel gegen den Uckermarkligavertreter PCK Schwedt an. Noch Mitte des Satzes waren beide Gegner auf Augenhöhe, bis sich die Schwedter mit einem respektablen Vorsprung von 18:12 absetzten. Die Gartzer Spieler steckten aber in keiner Phase auf und starteten eine nicht zu erwartende Aufholjagd bis zum Ausgleich von 18:18! Nun waren gute Nerven gefragt, da der nächste Punkt den Sieg für Schwedt bedeutet hätte. Mit guter Blockarbeit und einem überragenden Libero (Martin Kaeker) konnte Gartz tatsächlich dieses Match noch für sich mit einem 21:19 entscheiden. So einen “Nervenkrieg” überwand Blau-Weiß Gartz an diesem Turniertag noch zweimal. Nicht ganz so extrem verlief die Aufholjagd gegen Borussia Criewen. Hier brachten gleich vier erfolgreiche Blöcke die Wende, sodass nach einem 14:18-Zwischenstand wieder der 18:18-Ausgleich auf der Anzeigetafel stand. Mit ständigen Satzballwechseln hieß der Sieger am Ende Gartz, der mit 23:21 gewann, sodass damit auch der Gruppensieg vor den Borussen, die in einem ähnlich hart umkämpften Match gegen PCK gewinnen konnten, feststand.

Nun mussten die Gartzer gegen den Gruppenzweiten der anderen Staffel, Zerrenthin, um den Einzug in das Finale antreten. Wiederum konnte ein Rückstand zum 18:18-Ausgleich wettgemacht werden. Diese Situation war den Gartzern ja nicht neu und nach erfolgreichem Zwischenspurt war der Einzug ins Finale mit einem 22:20 vollbracht.

Borussia Criewen konnte das Halbfinale gegen die technisch versierten und angriffsstarken Spieler von Biese (Berliner Verein) leider nicht gewinnen, besiegten dann aber im kleinen Finale Zerrenthin, sodass der dritte Platz zu Buche stand. SSV PCK Schwedt hatte im Platzierungsspiel gegen Post Pasewalk keine Probleme und sicherte sich überlegen den fünften Turnierplatz und damit ein tolles Abschneiden der Uckermarkteams.

Im Finale wurden zwei Gewinnsätze bis 25 Punkte gespielt und Gartz begann hochkonzentriert. Mit starken Angriffen konnte ein kleiner Vorsprung von 10:7 erkämpft werden, der aber durch die Biesener wieder ausgeglichen wurde und der erste Satz trotz großartiger Gegenwehr mit 21:25 an den Gartzer Gegner ging. Im zweiten Satz zeigten die Blau-Weißen eines ihrer besten Spiele. Ob Angreifer, Blockspieler, Zuspieler, Libero – jeder lieferte eine optimale Leistung ab und kämpfte aufopferungsvoll um jeden Ball. Der Lohn für dieses niveauvolle Zusammenspiel war der kaum für möglich gehaltene Satzgewinn mit 25:22. Biese konnte dann aber im entscheidenden Tiebreak noch etwas zusetzen und gewann am Ende verdient den Sandstein-Pokal.

Nach der kurzen Enttäuschung waren die Blau-Weißen aus Gartz dennoch mit der gezeigten Leistung und dem Verlauf des Turniers mehr als zufrieden und konnten auch den zweiten Platz gebührend feiern.  Text: Axel Sommerfeld / Gartz

 

 

 

Volleyballer bauen Tabellenführung aus

Volleyball-Bild-0
Ein neuformiertes Gramzower Team, das an diesem Tag aber nur fünf Spieler zur Verfügung hatte, spielte ganz groß auf. Das musste das Leipa II – Team an diesem Tag erfahren. Harte Gramzower Angriffe am Netz und aus dem Hinterfeld sorgten immer für ein sportliches Übergewicht. Und so ist der Sieg mit 2:0 Sätzen(25:19,25:20) mehr als verdient. Im Spiel gegen PCK I war es für den VfB nicht mehr so einfach. Den ersten Satz gewannen die Schwedter deutlich mit 25:14. Wie so häufig in letzter Zeit tat sich PCK im zweiten Satz schwer! Mangelnde Konzentration oder fehlende Einstellung? Zumindest hatten es die Schwedter schwer wieder zu ihrem variablen Angriffsspiel zu finden, während Gramzow ganz unkonventionell durch harte Angriffe und eine bewegliche Verteidigung immer auf Augenhöhe blieb. Während sich die Zuschauer schon auf einen Tiebreak einrichteten schafften es die PCK Spieler doch noch den Satz mit 25:23 und das Spiel mit 2:0 Sätzen zu gewinnen. Im Spiel Leipa gegen PCK ein ungewohnter Beginn. Leipa führte schnell mit 5:1 und PCK musste sich mächtig mühen um ins Spiel zu finden. Es dauerte immerhin bis zum 14:14 ehe PCK den Gleichstand erreicht hatte. Bis zum 22:22 konnte sich jedes Team abwechselnd mit maximal zwei Punkten absetzen. Danach erspielte sich PCK noch die wichtigen Punkte zum Satzgewinn mit 25:23. Der zweite Satz begann an diesem Tag dann doch ganz untypisch für PCK. Eine schnelle PCK Führung von 3:0 wurde kontinuierlich ausgebaut. Eine verbesserte Annahme war die Grundlage für variable und schnelle Angriffe. Da auch die Blockarbeit stabiler wurde konnte das PCK Team den Satz mit 25:18 und das Spiel mit 2:0 Sätzen gewinnen. Durch die zwei Doppelsiege baute PCK I die klare Tabellenführung aus,

 

während Leipa I auf Platz sechs und Gramzow I auf Platz sieben verbleiben.

SSV PCK 90 Schwedt gewinnt Traditionsturnier

Sieger 38.Traditionsturnier

Zum 38.Traditionsturnier hatte Ausrichter SSV PCK 90 Schwedt am vergangenen Wochenende in die Sporthalle Külz Viertel eingeladen. Zugesagt hatten sechs Teams aus der der Uckermark,  Barnim und Berlin. Die Turnierleitung hatte sich entschieden das Turnier im Modus “jeder gegen jeden“ auszutragen. Jedes Team hatte also insgesamt fünf Spiele mit insgesamt zehn  Sätzen auszutragen. Um den Zeitplan von 15 Spielen auf zwei Feldern einzuhalten wurden die Spiele auf zwei Sätze begrenzt und es sollte nur bis zu 25 Punkten gespielt werden. Für jeden Satz war nur eine Auszeit vereinbart. Über die Platzierung sollte am Turnierende das Satzverhältnis und bei Gleichstand das Verhältnis der Ballpunkte entscheiden. Vor Turnierbeginn wurde die Spielreihenfolge durch Losen ermittelt. 

SSV PCK 90 Schwedt I unterliegt gegen ABS im Tiebreak

 Volleyball-Bild-0
Es passiert nicht oft, dass PCK I ein Spiel verliert. Aber an diesem Spieltag war es wieder einmal soweit. Im im ersten Satz gegen ABS Angermünde sah es noch gar nicht danach aus. Zu deutlich dominierten die Schwedter am Netz mit einem guten Block und variablen Angriffen, sodass der Satz durch PCK I mit 25:16 sicher gewonnen wurde. Im zweiten Satz konnte sich lange Zeit kein Team mit mehr als zwei Punkten absetzen. Mitte des Satzes gelangen ABS aber einige hervorragende Abwehraktionen, die dem Team richtig Mut auf mehr machten. Schließlich waren es aber deren Angreifer, die plötzlich durch gute Pässe immer besser bedient wurden und Punkt für Punkt holten Trotz Auszeit für PCK konnte der Satzgewinn mit 29:27 für ABS nicht verhindert werden. Im Tiebreak ging es bis zum 8:7 für ABS noch recht knapp zu. Danach rissen die Angermünder aber die Initiative endgültig an sich. Ihre drei Hauptangreifer spielten hart sowie variabel am Netz und aus dem Hinterfeld, sodass der PCK-Block immer häufiger das Nachsehen hatte. Ein verdienter Sieg im Tiebreak mit 15:12 war die Belohnung für ABS. Mit dieser Leistung haben die Angermünder wieder etwas Bewegung in die Tabellenspitze gebracht. In einer weiteren Begegnungen gewannen die erfahrenen  PCK-Spieler gegen das junge Team vom VCA deutlich in 2:0 Sätzen(25:17,25:15). VCA wiederum gewann ebenfalls mit 2:0 Sätzen(25:23,25:10) gegen ABS. Mit diesem Spieltag wurden die letzten Spiele der Hinrunde ausgetragen. PCK I bleibt auf Platz eins. ABS hat das gleiche Punktekonto wie Karthausclub Schwedt, belegt aber durch die höhere Anzahl von Siegen und dem besseren Satzverhältnis Platz zwei. VCA verbleibt auf Platz vier. (Jens Fenske)

 

 

8.Spieltag UM LIGA im Volleyball

Volleyball-Bild-0

Im ersten Spiel standen sich das Team vom Karthausclub und SSV PCK Schwedt II gegenüber. Während die PCK-Spieler am Anfang eines jeden Satzes immer noch recht gut mithalten konnten, unterliefen ihnen spätestens nach zehn Punkten zunehmend Eigenfehler, sodass einfach nicht mehr ins Spiel gefunden wurde. Karthaus hatte dann durch harte Angriffe und eine gute Verteidigung keine Mühe das Spiel sicher mit 2:0 Sätzen (25:14,25:19) zu gewinnen. Karthaus hat damit das letzte Spiel der Hinrunde absolviert. Der Lohn ist ein sicherer zweiter Platz in der Tabelle bis über das das Jahresende hinaus. Im nächsten Spiel standen sich ABS Angermünde und Leipa Schwedt I gegenüber. ABS konnte an diesem Tag nur mit fünf Spielern antreten. Trotzdem erspielten sie, dank ihrer zwei überragenden Angreifer, immer eine leichte Führung und gewannen mit 25:22. Im zweiten Satz wechselte die Führung ständig. ABS führte schon mit 16:13. Leipa konnte nach einer Auszeit bis 21:21 durch starke Angriffe aufholen. Anschließend unterliefen dem Zuspieler von ABS mehrfach ungenaue Pässe, sodass dieses Team nicht mehr wie gewohnt angreifen konnte. Leipa nutzte diesen Umstand und gewann diesen Satz mit 25:21. Mit dem Schwung des zweiten Satzes führte Leipa im Tiebreak sehr schnell mit 8:4. Dann mobilisierten die fünf ABS Spieler noch einmal die letzten Reserven und konnten durch gute Blockarbeit und harte Angriffe den Satz mit 15:11 und das Spiel mit 2:1 Sätzen gewinnen. ABS belegt nun Platz drei in der Tabelle, hat aber noch Optionen für den zweiten Platz am letzten Spieltag der Hinrunde im Januar 2018. (JF)

SSV PCK Schwedt I erobert Tabellenführung.

cropped-Volleyball-Bild-0.jpg

(www.volleyball-uckermark.de) Der Serienmeister ,die SSV PCK 90 Schwedt, konnte sich im direkten Vergleich mit dem bisherigen Tabellenführer Karthaus mit 2:0 durchsetzen. Auch gegen die Borussen aus Criewen konnten sich die Schwedter mit 2:0 durchsetzen und erorbern damit die Tabellenspitze in der Uckermarkliga.

Ergebnisse 7. Spieltag : SSV PCK Schwedt I – Borussia Criewen 2:0, SSV PCK Schwedt I – Karthaus 2:0, Borussia Criewen – Karthaus 2:1

Volleyball: SSV PCK Mannschaft wird 2. beim Bar-Um Cup 2017

Quelle: Jörg Pissarius (JP) Quelle: Jörg Pissarius (JP)

Zum diesjährigen BARUM – Cup, also dem Vergleich zwischen den besten Mannschaften aus dem Kreis Barnim und der Uckermark im Volleyball Freizeitbereich, waren diesmal leider nur vier Mannschaften zusammengekommen. Neben dem Gastgeber von Rot-Weiß Schönow waren aus dem Barnim noch die Volleyball-Bombas aus Eberswalde und der VC Eberswalde vertreten. Aus der Uckermark war leider nur die Mannschaft von PCK Schwedt angetreten. Die anderen qualifizierten Mannschaften aus der Uckermark konnten leider keine Mannschaft aufstellen.
Gespielt wurde nach dem Modus jeder gegen jeden mit zwei Gewinnsätzen.