Category Archives: Volleyball

Sonne – Sommer – Volleyball = SSV

Volleyball-Bild-0

Wie in den Jahren zuvor nutzen auch in diesem Jahr die Abteilungen Handball und Volleyball den Beachplatz der SSV PCK 90 Schwedt  zum Beachvolleyball. Der tolle Sommer in diesem Jahr ist regelrecht prädestiniert für ein Match im warmen Sand. Eine Sommerpause vom Sport gibt es für richtige Sportler eben nicht. Die sportlichen Abende klingen nach absolvierter Trainingseinheit bei einer gegrillten Bratwurst und isotonischen Getränken gemütlich aus. Sommer Sonne Volleyball – VIDEO

SSV DAMEN werden erstmals UCKERMARK CHAMPION im VOLLEYBALL

PCK Damen 2018
Nach dem letzten Spieltag steht es fest. Unsere Damen vom SSV PCK 90 Schwedt haben erstmals die Uckermarkliga auf dem ersten Platz abgeschlossen. In einer Saison, die ohne Niederlage beendet wurde, verwiesen sie den VfB Gramzow als Seriensieger der letzten Jahre auf den zweiten Platz. Dritter wurde das Team vom SV Borussia Criewen. Auf dem Siegerfoto erkennen wir v.l.n.r.: Evi Hanfler, Steffi Weiher, Steffi Adler und Christin Böhlke. Herzlichen Glückwunsch dem erfolgreichen Team. Text und Foto: JF

Achtungserfolg für SSV PCK 90 Schwedt – Volleyballer

Volleyball-Bild-0

Volley-Bombas Eberswalde hatte am vergangenen Wochenende zum zehnjährigen Bestehen ein Turnier veranstaltet, an dem dem zwölf Teams aus Berlin, Barnim und der Uckermark teilnahmen. Angetreten waren Freizeitmannschaften, aber auch sehr gute Teams aus Berlin sowie das Team Volley-Bombas mit Landesligaspielern. Erfreulicherweise qualifizierte sich unser erfahrenes Team ohne Niederlage über die Vor- und Zwischenrunde bis ins Endspiel. Dort wurden uns aber durch das junge Berliner Team und Vorjahressieger “Sunshine Lollipops” die Grenzen aufgezeigt. Die Berliner gewannen das Spiel mit 2:0 Sätzen(25:14,25:11). Trotzdem ein Erfolg, wenn an diesem Tag die vorhandene Leistung abgerufen werden konnte. Mit guten Leistungen belegten die Gartzer als bestes Freizeitteam den fünften Platz. (JF)
Platzierung:
1.Sunshine Lollipops, 2.SSV PCK 90 Schwedt, 3.AK Lichtenberg, 4.Volley-Bombas Eberswalde, 5.SV Blau Weiß Gartz

Volleyballer der SSV PCK 90 Schwedt werden Uckermarkchampion

2018-PCKI.Siegerfoto
SSV PCK 90 Schwedt I gewinnt sein letztes Spiel gegen seinen ärgsten Widersacher ABS Angermünde. Obwohl vor diesem Spiel PCK schon als vorzeitiger Meister der UM-Liga feststand, hatten die Schwedter aus der Hinrunde noch eine Rechnung offen, denn damals hatte ABS den Schwedtern die einzige Niederlage der bisherigen Saison beigebracht. Die Angermünder traten an diesem Spieltag nur zu Fünft, aber mit sehr guten Spielern, an. Und zu Fünft spielen muss nicht immer von Nachteil sein! Und so entwickelte sich auch der erste Satz für ABS. Mit gutem Block und harten Angriffen setzten sie die Schwedter unter Druck und erspielten sich immer einen kleinen Vorsprung, der dann bis zum Satzgewinn mit 25:23 reichte. Im zweiten Satz führten die Angermünder schon mit 8:4, bis PCK  eine Auszeit nahm. Neu eingestellt lief das Spiel der Schwedter wesentlich besser und sie erzielten durch gute Aufgaben,  aber auch durch harte Angriffe eine Wende in diesem Satz. Beim 12:11 für PCK nahm ABS eine Auszeit. Die Angermünder konnten danach aber nicht mehr an die Leistungen des ersten Satzes anschließen und verloren diesen Satz mit 20:25. Im Tiebreak dominierten die Schwedter von Beginn an, sodass der Satz mit 15:4  und das Spiel mit 2:1 Sätzen gewonnen werden konnte. Im letzten Spiel standen sich SV Borussia Criewen I und VfB Gramzow I gegenüber. Vor dem Spiel war die Konstellation so, dass Criewen einen 2:0 Sieg brauchte, um sich noch auf Platz drei zu verbessern. Gramzow, in letzter Zeit stark verbessert, konnte sich ähnliche Hoffnungen nicht mehr machen. Schon im ersten Satz spielten die Gramzower aber ganz stark und lagen lange in Führung. Zum Satzende unterliefen ihnen aber immer mehr Eigenfehler, sodass Criewen aufholen und den Satz mit 25:23 gewinnen konnte. Im zweiten Satz setzten die Gramzower Zuspieler ihre guten Angreifer wesentlich besser als im ersten Satz ein. Und harte Angriffe sowie gute Blockleistungen wurden belohnt. Ein verdienter 25:20 Satzsieg für Gramzow machte einen Tiebreak notwendig. In diesem konnten sich die Criewener bis zum 14:11 deutlich absetzen. Nachdem die Borussen den Matchball verschlagen hatten, holten die Gramzower noch auf bis Criewen schließlich den letzten Punkt zum 15:13 erspielte und damit das Spiel mit 2:1 Sätzen gewinnen konnte. Durch diesen Sieg ist SV Borussia Criewen I punktgleich mit dem Tabellendritten BSG Leipa Schwedt I auf dem vierten Platz. Hat aber weniger Siege aufzuweisen und ein schlechteres Satzverhältnis. SSV PCK 90 Schwedt I schließt diese Saison nun zum neunten Mal in Folge als Tabellenerster ab. Herzlichen Glückwunsch!  Anmerkung: Ambitionen in die Landesklasse aufzusteigen hat SSV PCK 90 Schwedt auch in diesem Jahr nicht, es sind zu viele Schichtarbeiter und Studierende im Team. (JF)

Tabelle UM-Liga Herren
Saison 2017…2018
Tabelle vom 24.05.2018
     Spiele
Platz Mannschaft Spiele Sätze   gew.   verl. Punkte
2:0 2:1 1:2 0:2
3 2 1 0
1 SSV PCK 90 Schwedt I 12 23 : 4 9 2 1 0 32
2 ABS Angermünde 12 22 : 10 4 6 2 0 26
3 BSG Leipa Schwedt I 12 16 : 15 2 5 2 3 18
4 SV Borussia Criewen I 12 16 : 16 2 4 4 2 18
5 Karthausclub Schwedt 12 14 : 16 3 2 4 3 17
6 VfB Gramzow I 12 9 : 18 3 0 3 6 12
7 SSV PCK 90 Schwedt II 12 3 : 24 0 0 3 9 3

 

 

SSV Volleyballer siegen in Schönow

33184083_273895509818494_4038636367805153280_n

Unser Team vom SSV PCK 90 Schwedt e.V. nahm zum wiederholten Mal am traditionellen Pfingstturnier in Schönow teil. Bei idealem Wetter waren insgesamt zehn Mannschaften angetreten. Nach 2017 konnte unser Team wieder einmal das Turnier gewinnen. Zweiter wurde das Team Finki und…aus Schwedt, Dritter ein Team aus Stettin. Auf dem Siegerfoto erkennen wir v.l.n.r. Tino Reetz, Andre’ Kubik, Christopher Petke, Torsten Böttcher, Judith und Riccardo Bohn

VOLLEYBALLER feiern vorzeitigen Ligasieg

Volleyball-Bild-0
BSG Leipa Schwedt I überrascht ABS Angermünde mit 2:1 Sätzen (25:19,19:25,15:13) und klettert dadurch auf den dritten Platz. Durch die ABS Niederlage ist die Meisterschaft der UM-Liga vorzeitig und noch vor dem letzten Spieltag zugunsten von SSV PCK 90 Schwedt I entschieden. Karthausclub Schwedt  gewinnt gegen SSV PCK 90 Schwedt II ebenfalls mit 2:1 Sätzen(22:25,25:22,15:11) und belegt nun den vierten Platz. Am letzten Spieltag treffen dann PCK I und ABS noch einmal aufeinander. Diese Begegnung hat dann aber keinen Einfluss mehr auf die Tabelle. ABS wird auf einem sicheren zweiten Platz verbleiben. An diesem Spieltag wird noch die Begegnung zwischen SV Borussia Criewen I und VfB Gramzow I ausgetragen. Criewen I hat im Falle eines Sieges gute Chancen sich in der Tabelle noch nach vorn zu schieben. Aktuelle Tabelle , Text: Jens Fenske

Volleyballer der SSV PCK 90 Schwedt e.V. an der Spitze

Volleyball-Bild-0Gegen SV Borussia Criewen I und  Karthausclub Schwedt. Im Spiel gegen Criewen I wurde der erste Satz mit 25:17 gewonnen. Variable Netzangriffe und sichere Aufgaben waren ein großes Plus des PCK I-Teams. Der größte Vorteil war aber wieder einmal ein ganz starker Block. Fast alle Spieler, mit einem Gardemaß um die 1,90m, blockten viele Angriffe der Borussen schon am Netz. Im zweiten Satz überraschten Criewen I zu Beginn mit einer 5:3 Führung, die aber nicht gehalten werden konnte. Schnell drehte PCK I diesen Rückstand in eine 9:5 Führung und gab diese dann bis zum deutlichen Satzgewinn von 25:11 nicht mehr ab. Sieger mit 2:0 Sätzen SSV PCK 90 Schwedt I. Im Spiel PCK I gegen Karthaus gab es wieder ein deutliches Ergebnis für PCK I mit 2:0 Sätzen(25:9,25:14). Anzumerken wäre, dass Karthaus an diesem Spieltag ihr Hauptangreifer nicht zur Verfügung stand. Es wurde in der Abwehr hervorragend gekämpft aber es fehlte am Netz einfach die Genauigkeit im Abschluss und die Angriffshärte. Spannend wurde es in der Begegnung zwischen Karthaus und Criewen I. Im ersten Satz überwogen die Eigenfehler auf der Criewener Seite, sodass die Karthäuser häufig zu einfachen Punkten kam. Es waren aber auch gelungene Aktionen von Karthaus am Netz zu verzeichnen, sodass die Schwedter den Satz mit 25:18 gewinnen konnten. Im zweiten Satz wirkten die Borussen wesentlich konzentrierter, die Eigenfehlerquote war gesunken und am Netz gelangen neben guten Angriffen auch wirksame Blockaktionen. Der Lohn war ein klarer Satzgewinn mit 25:15. Der folgende Tiebreak gestaltete sich mehr als deutlich für Criewen. Mit 8:0 Punkten erfolgte der Seitenwechsel! Ein sicherer Satzerfolg für Criewen I mit 15:4 und ein Sieg mit 2:1 Sätzen für SV Borussia Criewen I. Die an diesem Spieltag beteiligten Mannschaften verbleiben in der Tabelle auf ihren Plätzen. Die Mannschaft von SSV PCK 90 Schwedt I benötigt am letzten Spieltag in Angermünde gegen VCA Angermünde und ABS Angermünde nur noch einen einzigen Satzgewinn um sich den Staffelsieg in der Uckermarkliga zu sichern.

 

 

Mit freundlichen Grüßen, Jens Fenske

SSV PCK I und BSG Leipa gewinnen ihre Spiele in der Uckermark Liga

Volleyball-Bild-0
PCK I gewinnt überlegen gegen PCK II mit 2:0 Sätzen(25:17,25:18) und ist damit wieder alleiniger Tabellenführer der Liga. Anschließend war eine spannende und gutklassige Begegnung zwischen Leipa und SV Borussia Criewen I zu beobachten. Nach wechselnder Führung gewinnt Leipa I den ersten Satz mit 26:24. Im zweiten Satz das gleiche Bild mit Vorteilen für Leipa I bis zum 22:18. Dann gewann Criewen I mit guten Angriffen Punkt für Punkt und konnte den Satz mit 26:24 für sich entscheiden. Im folgenden Tiebreak war lange kein Sieger zu erkennen. Nach guten Aktionen und Auszeiten beider Teams konnte Leipa I schließlich den Satz mit 15:13 und das Spiel mit 2:1 Sätzen für sich entscheiden. Im letzten Spiel des Tages standen sich PCK II und Leipa I gegenüber. Dass PCK II den ersten Satz mit 25:21 gewann konnte nach den bisherigen Saisonleistungen nicht unbedingt erwartet werden. Im zweiten Satz wurde Leipa I von seinen Fans lautstark unterstützt, sodass sich das Team sichtbar stabilisierte und mit dem Satzgewinn von 25:20 belohnte. Im notwendigen Tiebreak wurde es wieder ganz eng. Zum Satzende konnte sich Leipa I aber mit einigen gekonnten Aktionen am Netz die notwendigen Punkte zum 15:12 Satzgewinn erspielen und das Spiel mit 2:1 Sätzen für sich entscheiden. Für PCK II, die seit Saisonbeginn leider auf mehrere  Stammspieler verzichten mussten, waren die an diesem Tag gezeigten guten Leistungen ein Hoffnungsschimmer für die restliche Saison! Für Leipa I, Criewen I und PCK II gab es nach den Ergebnissen des Spieltags keine Änderungen in der Tabelle. Text: J.Fenske

Die Volleyballer von PCK Schwedt gewinnen das 8. Master Turnier Ü40 in Prenzlau

2018-8.Masters Siegerfoto

Am 17.03.2018 fand das 8. Master Turnier Ü40 in Prenzlau statt. Dieses Turnier ist ausgeschrieben für alle Mannschaften auf Kreisliganiveau mit der Besonderheit, dass alle Spieler Ü40 sein müssen und immer eine Frau auf dem Spielfeld sein muss. Zu dem diesjährigen Turnier fanden sich insgesamt 8 Mannschaften ein, darunter neben vier Teams aus Prenzlau, Gartz, die Wassersportler Schwedt und die Mannschaft von PCK Schwedt. In der Vorrunde wurden zwei Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften gebildet. Bei den Spielen wurde schnell klar, dass die Spiele mit Ehrgeiz und Einsatzwillen geführt wurden. In der Gruppe mit PCK Schwedt befanden sich noch weitere drei Mannschaften aus Prenzlau. Doch es wurde schnell klar, dass mit PCK Schwedt eine Mannschaft am Start war, welche noch immer von der guten Volleyballtradition in Schwedt und dem regelmäßigen Spielbetrieb auf Kreisebene  profitiert.

5.Platz für SSV Volleyballer beim Sandsteinpokal

Volleyball-Bild-0
Pasewalk (MOZ) Bei der achten Auflage des Turniers um den Sandstein-Pokal des Rollwitzer Volleyballvereins kämpften zwölf Mannschaften in Pasewalk. Per Los landeten gleich drei Uckermark-Teams in einer der beiden Sechser-Gruppen. Dort ging es im Modus “jeder gegen jeden” in nur jeweils einem Satz bis 20 Punkte um die Qualifizierungsplätze für die nächste Runde.

Die Blau-Weißen aus Gartz hatten mit den ersten beiden Gegnern keine Schwierigkeiten und konnten mit jeweils 20:5 Punkten ihre Partien gewinnen. Leider ist das Niveaugefälle in diesem Turnier bekanntermaßen recht hoch, sodass auch Criewen und SSV PCK Schwedt hoch punkten konnten. Die erste Bewährungsprobe stand dann im Spiel gegen den Uckermarkligavertreter PCK Schwedt an. Noch Mitte des Satzes waren beide Gegner auf Augenhöhe, bis sich die Schwedter mit einem respektablen Vorsprung von 18:12 absetzten. Die Gartzer Spieler steckten aber in keiner Phase auf und starteten eine nicht zu erwartende Aufholjagd bis zum Ausgleich von 18:18! Nun waren gute Nerven gefragt, da der nächste Punkt den Sieg für Schwedt bedeutet hätte. Mit guter Blockarbeit und einem überragenden Libero (Martin Kaeker) konnte Gartz tatsächlich dieses Match noch für sich mit einem 21:19 entscheiden. So einen “Nervenkrieg” überwand Blau-Weiß Gartz an diesem Turniertag noch zweimal. Nicht ganz so extrem verlief die Aufholjagd gegen Borussia Criewen. Hier brachten gleich vier erfolgreiche Blöcke die Wende, sodass nach einem 14:18-Zwischenstand wieder der 18:18-Ausgleich auf der Anzeigetafel stand. Mit ständigen Satzballwechseln hieß der Sieger am Ende Gartz, der mit 23:21 gewann, sodass damit auch der Gruppensieg vor den Borussen, die in einem ähnlich hart umkämpften Match gegen PCK gewinnen konnten, feststand.

Nun mussten die Gartzer gegen den Gruppenzweiten der anderen Staffel, Zerrenthin, um den Einzug in das Finale antreten. Wiederum konnte ein Rückstand zum 18:18-Ausgleich wettgemacht werden. Diese Situation war den Gartzern ja nicht neu und nach erfolgreichem Zwischenspurt war der Einzug ins Finale mit einem 22:20 vollbracht.

Borussia Criewen konnte das Halbfinale gegen die technisch versierten und angriffsstarken Spieler von Biese (Berliner Verein) leider nicht gewinnen, besiegten dann aber im kleinen Finale Zerrenthin, sodass der dritte Platz zu Buche stand. SSV PCK Schwedt hatte im Platzierungsspiel gegen Post Pasewalk keine Probleme und sicherte sich überlegen den fünften Turnierplatz und damit ein tolles Abschneiden der Uckermarkteams.

Im Finale wurden zwei Gewinnsätze bis 25 Punkte gespielt und Gartz begann hochkonzentriert. Mit starken Angriffen konnte ein kleiner Vorsprung von 10:7 erkämpft werden, der aber durch die Biesener wieder ausgeglichen wurde und der erste Satz trotz großartiger Gegenwehr mit 21:25 an den Gartzer Gegner ging. Im zweiten Satz zeigten die Blau-Weißen eines ihrer besten Spiele. Ob Angreifer, Blockspieler, Zuspieler, Libero – jeder lieferte eine optimale Leistung ab und kämpfte aufopferungsvoll um jeden Ball. Der Lohn für dieses niveauvolle Zusammenspiel war der kaum für möglich gehaltene Satzgewinn mit 25:22. Biese konnte dann aber im entscheidenden Tiebreak noch etwas zusetzen und gewann am Ende verdient den Sandstein-Pokal.

Nach der kurzen Enttäuschung waren die Blau-Weißen aus Gartz dennoch mit der gezeigten Leistung und dem Verlauf des Turniers mehr als zufrieden und konnten auch den zweiten Platz gebührend feiern.  Text: Axel Sommerfeld / Gartz