Category Archives: Volleyball

Volleyballer bauen Tabellenführung aus

Volleyball-Bild-0
Ein neuformiertes Gramzower Team, das an diesem Tag aber nur fünf Spieler zur Verfügung hatte, spielte ganz groß auf. Das musste das Leipa II – Team an diesem Tag erfahren. Harte Gramzower Angriffe am Netz und aus dem Hinterfeld sorgten immer für ein sportliches Übergewicht. Und so ist der Sieg mit 2:0 Sätzen(25:19,25:20) mehr als verdient. Im Spiel gegen PCK I war es für den VfB nicht mehr so einfach. Den ersten Satz gewannen die Schwedter deutlich mit 25:14. Wie so häufig in letzter Zeit tat sich PCK im zweiten Satz schwer! Mangelnde Konzentration oder fehlende Einstellung? Zumindest hatten es die Schwedter schwer wieder zu ihrem variablen Angriffsspiel zu finden, während Gramzow ganz unkonventionell durch harte Angriffe und eine bewegliche Verteidigung immer auf Augenhöhe blieb. Während sich die Zuschauer schon auf einen Tiebreak einrichteten schafften es die PCK Spieler doch noch den Satz mit 25:23 und das Spiel mit 2:0 Sätzen zu gewinnen. Im Spiel Leipa gegen PCK ein ungewohnter Beginn. Leipa führte schnell mit 5:1 und PCK musste sich mächtig mühen um ins Spiel zu finden. Es dauerte immerhin bis zum 14:14 ehe PCK den Gleichstand erreicht hatte. Bis zum 22:22 konnte sich jedes Team abwechselnd mit maximal zwei Punkten absetzen. Danach erspielte sich PCK noch die wichtigen Punkte zum Satzgewinn mit 25:23. Der zweite Satz begann an diesem Tag dann doch ganz untypisch für PCK. Eine schnelle PCK Führung von 3:0 wurde kontinuierlich ausgebaut. Eine verbesserte Annahme war die Grundlage für variable und schnelle Angriffe. Da auch die Blockarbeit stabiler wurde konnte das PCK Team den Satz mit 25:18 und das Spiel mit 2:0 Sätzen gewinnen. Durch die zwei Doppelsiege baute PCK I die klare Tabellenführung aus,

 

während Leipa I auf Platz sechs und Gramzow I auf Platz sieben verbleiben.

SSV PCK 90 Schwedt gewinnt Traditionsturnier

Sieger 38.Traditionsturnier

Zum 38.Traditionsturnier hatte Ausrichter SSV PCK 90 Schwedt am vergangenen Wochenende in die Sporthalle Külz Viertel eingeladen. Zugesagt hatten sechs Teams aus der der Uckermark,  Barnim und Berlin. Die Turnierleitung hatte sich entschieden das Turnier im Modus “jeder gegen jeden“ auszutragen. Jedes Team hatte also insgesamt fünf Spiele mit insgesamt zehn  Sätzen auszutragen. Um den Zeitplan von 15 Spielen auf zwei Feldern einzuhalten wurden die Spiele auf zwei Sätze begrenzt und es sollte nur bis zu 25 Punkten gespielt werden. Für jeden Satz war nur eine Auszeit vereinbart. Über die Platzierung sollte am Turnierende das Satzverhältnis und bei Gleichstand das Verhältnis der Ballpunkte entscheiden. Vor Turnierbeginn wurde die Spielreihenfolge durch Losen ermittelt. 

SSV PCK 90 Schwedt I unterliegt gegen ABS im Tiebreak

 Volleyball-Bild-0
Es passiert nicht oft, dass PCK I ein Spiel verliert. Aber an diesem Spieltag war es wieder einmal soweit. Im im ersten Satz gegen ABS Angermünde sah es noch gar nicht danach aus. Zu deutlich dominierten die Schwedter am Netz mit einem guten Block und variablen Angriffen, sodass der Satz durch PCK I mit 25:16 sicher gewonnen wurde. Im zweiten Satz konnte sich lange Zeit kein Team mit mehr als zwei Punkten absetzen. Mitte des Satzes gelangen ABS aber einige hervorragende Abwehraktionen, die dem Team richtig Mut auf mehr machten. Schließlich waren es aber deren Angreifer, die plötzlich durch gute Pässe immer besser bedient wurden und Punkt für Punkt holten Trotz Auszeit für PCK konnte der Satzgewinn mit 29:27 für ABS nicht verhindert werden. Im Tiebreak ging es bis zum 8:7 für ABS noch recht knapp zu. Danach rissen die Angermünder aber die Initiative endgültig an sich. Ihre drei Hauptangreifer spielten hart sowie variabel am Netz und aus dem Hinterfeld, sodass der PCK-Block immer häufiger das Nachsehen hatte. Ein verdienter Sieg im Tiebreak mit 15:12 war die Belohnung für ABS. Mit dieser Leistung haben die Angermünder wieder etwas Bewegung in die Tabellenspitze gebracht. In einer weiteren Begegnungen gewannen die erfahrenen  PCK-Spieler gegen das junge Team vom VCA deutlich in 2:0 Sätzen(25:17,25:15). VCA wiederum gewann ebenfalls mit 2:0 Sätzen(25:23,25:10) gegen ABS. Mit diesem Spieltag wurden die letzten Spiele der Hinrunde ausgetragen. PCK I bleibt auf Platz eins. ABS hat das gleiche Punktekonto wie Karthausclub Schwedt, belegt aber durch die höhere Anzahl von Siegen und dem besseren Satzverhältnis Platz zwei. VCA verbleibt auf Platz vier. (Jens Fenske)

 

 

8.Spieltag UM LIGA im Volleyball

Volleyball-Bild-0

Im ersten Spiel standen sich das Team vom Karthausclub und SSV PCK Schwedt II gegenüber. Während die PCK-Spieler am Anfang eines jeden Satzes immer noch recht gut mithalten konnten, unterliefen ihnen spätestens nach zehn Punkten zunehmend Eigenfehler, sodass einfach nicht mehr ins Spiel gefunden wurde. Karthaus hatte dann durch harte Angriffe und eine gute Verteidigung keine Mühe das Spiel sicher mit 2:0 Sätzen (25:14,25:19) zu gewinnen. Karthaus hat damit das letzte Spiel der Hinrunde absolviert. Der Lohn ist ein sicherer zweiter Platz in der Tabelle bis über das das Jahresende hinaus. Im nächsten Spiel standen sich ABS Angermünde und Leipa Schwedt I gegenüber. ABS konnte an diesem Tag nur mit fünf Spielern antreten. Trotzdem erspielten sie, dank ihrer zwei überragenden Angreifer, immer eine leichte Führung und gewannen mit 25:22. Im zweiten Satz wechselte die Führung ständig. ABS führte schon mit 16:13. Leipa konnte nach einer Auszeit bis 21:21 durch starke Angriffe aufholen. Anschließend unterliefen dem Zuspieler von ABS mehrfach ungenaue Pässe, sodass dieses Team nicht mehr wie gewohnt angreifen konnte. Leipa nutzte diesen Umstand und gewann diesen Satz mit 25:21. Mit dem Schwung des zweiten Satzes führte Leipa im Tiebreak sehr schnell mit 8:4. Dann mobilisierten die fünf ABS Spieler noch einmal die letzten Reserven und konnten durch gute Blockarbeit und harte Angriffe den Satz mit 15:11 und das Spiel mit 2:1 Sätzen gewinnen. ABS belegt nun Platz drei in der Tabelle, hat aber noch Optionen für den zweiten Platz am letzten Spieltag der Hinrunde im Januar 2018. (JF)

SSV PCK Schwedt I erobert Tabellenführung.

cropped-Volleyball-Bild-0.jpg

(www.volleyball-uckermark.de) Der Serienmeister ,die SSV PCK 90 Schwedt, konnte sich im direkten Vergleich mit dem bisherigen Tabellenführer Karthaus mit 2:0 durchsetzen. Auch gegen die Borussen aus Criewen konnten sich die Schwedter mit 2:0 durchsetzen und erorbern damit die Tabellenspitze in der Uckermarkliga.

Ergebnisse 7. Spieltag : SSV PCK Schwedt I – Borussia Criewen 2:0, SSV PCK Schwedt I – Karthaus 2:0, Borussia Criewen – Karthaus 2:1

Volleyball: SSV PCK Mannschaft wird 2. beim Bar-Um Cup 2017

Quelle: Jörg Pissarius (JP) Quelle: Jörg Pissarius (JP)

Zum diesjährigen BARUM – Cup, also dem Vergleich zwischen den besten Mannschaften aus dem Kreis Barnim und der Uckermark im Volleyball Freizeitbereich, waren diesmal leider nur vier Mannschaften zusammengekommen. Neben dem Gastgeber von Rot-Weiß Schönow waren aus dem Barnim noch die Volleyball-Bombas aus Eberswalde und der VC Eberswalde vertreten. Aus der Uckermark war leider nur die Mannschaft von PCK Schwedt angetreten. Die anderen qualifizierten Mannschaften aus der Uckermark konnten leider keine Mannschaft aufstellen.
Gespielt wurde nach dem Modus jeder gegen jeden mit zwei Gewinnsätzen.

Volleyball: Ergebnisse 1.Spieltag UM-Liga der Herren

PCK I beginnt mit zwei Doppelsiegen!

An diesem Spieltag war die Spielreihenfolge geändert worden, sodass im ersten Spiel LEIPA I auf VFB Gramzow I traf. Beide Teams hatten sich für den ersten Spieltag erheblich verstärken können, sodass eine gutklassige Begegnung zu sehen war, die LEIPA mit 2:0 Sätzen (25:20,25:23) für sich entscheiden konnte.
Im zweiten Spiel standen sich PCK I und Gramzow I gegenüber. PCK  hatte an diesem Tag zwei junge Spieler aufgeboten, die in diesem Team erstmals für ein Pflichtspiel eingesetzt waren. Es lief dann auch noch nicht alles so wie gewohnt, weil Gramzow stark spielte und mit großem Einsatz kämpfte. Die Oderstädter gewannen die Begegnung aber mit 2:0 Sätzen(25:19,25:19).
Vor dem letzten Spiel stand die Frage, ob LEIPA die ansprechend guten Leistungen aus dem Spiel gegen Gramzow wiederholen kann. Und diese Frage wurde gleich im ersten Satz beantwortet. LEIPA zeigte ganz starke Angriffe und gute Blockarbeit am Netz, sodass das Team immer mit drei bis vier Punkten in Führung lag. Da halfen auch keine Auszeiten von PCK. Immer wieder gab es Probleme in der Abstimmung auf dem Feld und am Netz, sodass LEIPA diesen Satz mit 25:22 gewinnen konnte. Dank der Erfahrung und der guten Moral konnte das Spiel von PCK im zweiten Satz zunehmend sicherer gestaltet werden. Spätestens nach dem Spielstand von 9:9 begann PCK sich einen kleinen Vorsprung zu erspielen und konnte den Satz schließlich mit 25:17 noch klar gewinnen. Im Tiebreak ging LEIPA bis zum Seitenwechsel schnell bis zum 8:5 in Führung. PCK ließ sich aber nicht verunsichern und holte Punkt für Punkt bis zum 8:8 auf, um dann durch eine superharte Aufgabenserie von Thomas Rother Satz und Spiel mit 15:10 zu beenden. Für PCK ein Sieg, der schwer erkämpft werden musste. Erfreulich waren aber die gezeigten Leistungen von LEIPA. Sofern diese wiederholt werden können, wird dieses Team in Zukunft noch manchem Favoriten gehörig zusetzen.

Tabelle:

Tabelle

Jens Fenske

Volleyballer in Fürstenberg mit 4.Platz

cropped-Volleyball-Bild-0.jpg

(www.volleyballl-uckermark.de) Als Saisonvorbereitung nutzte ein stark verjüngtes PCK-Team die Teilnahme am 25.Fürstenberger Traditionsturnier. Neun Mannschaften nahmen an diesem Turnier teil. Gespielt wurde in drei Vorrundenstaffeln. Jede Begegnung wurde nach Zeit in zwei Sätzen ausgetragen. PCK wurde ungeschlagen Staffelerster und traf in der Zwischenrunde auf die Havelstädter vom VG Fürstenberg 93, dem man in zwei Sätzen unterlag. In diesem Spiel waren doch noch Defizite in der Abstimmung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen zu erkennen. Durch diese Niederlage konnten die Schwedter nur noch um Platz vier bis sechs spielen. In diesen Spielen konnten sich das PCK-Team aber wieder stabilisieren und gegen die Landesklassenteams vom Kremmener SV und Doberaner SV 90 jeweils mit 2:0 Sätzen gewinnen. Dadurch wurde der vierte Platz erreicht. Mannschaftsleiter Jörg Pissarius schätzte ein, dass durch die vier Siege, bei nur einer Niederlage gegen den Turniersieger Fürstenberg, die Saisonvorbereitung für die Uckermarkliga als z.T. gelungen einschätzen ist. Quelle: www.volleyball-uckermark.de

Volleyball: Bericht vom Pfingstsportfest in Schönow

SSV PCK 90 gewinnt Volleyballturnier in Schönow !
Quelle: privat
Herzlichen Glückwunsch dem Team um Mannschaftskapitän Jörg Pissarius. Auf dem Siegerfoto erkennen wir v.l.n.r.: Torsten Böttcher, Isabel Böttcher, Jörg Pissarius, Andre’ Kubik, Riccardo Bohn. Es fehlt auf dem Foto der Spieler Tino Reetz. Quelle: privat
Der SV Rot Weiß Schönow hatte wieder einmal zum traditionellen Pfingstsportfest eingeladen. Obwohl die Wettervorhersage schon Tage vorher Regen angesagt hatte, stimmte leider das Wetter am Pfingstsonntag immer noch. Und es regnete von Turnierbeginn bis ca. eine Stunde vor Turnierende. Erfreulicherweise kamen trotzdem die elf gemeldeten Teams.