All posts by Uwe Neugebauer-Wallura

Handball Termine

Handball
24.02.2018 (Samstag)
Männer U40 Heimspiel gegen SV Stahl Finow 16:00 Uhr, männl. Jugend C auswärts gegen HSV Bernauer Bären 16:00 Uhr, Frauen auswärts gegen Oranienburger HC II 14:00 Uhr
weibl. Jugend B Heimspiel gegen HSV Oberhavel 14:00 Uhr, weibl. Jugend C Heimspiel gegen PHC Wittenberge 12:00 Uhr,
03.03.2018 (Samstag)
männl. Jugend C Heimspiel gegen 1.SV Eberswalde 14:00 Uhr, weibl. Jugend B auswärts gegen HSV Wildau 1950 16:00 Uhr, weibl. Jugend C Heimspiel gegen SV Fortuna Prenzlau 12:00 Uhr
04.03.2018 (Sonntag)
Frauen auswärts gegen HSV Bernauer Bären 13:00 Uhr

Winterschwimmfest am 24.02.2018

Foto WinterWK_Internet

Am 24.02.2018 findet unser traditionelles Winterschwimmfest im Schwedter “AquariUM” statt. Am Vormittag gehen die Jahrgänge 2010-2013 in Einzelstrecken an den Start. Am Nachmittag stehen für die Jahrgänge 2006-2009 Schwimmartenmehrkämpfe auf dem Programm. Meldungen von vier Vereinen sind eingegangen. Insgesamt werden 140 Kinder 550 Starts absolvieren.

 

JTFO Kreisfinale im Bogensport

2018- JTFO - ALLE TN-Webvariante

Der Landkreis Uckermark schreibt seit mehreren Jahren in der Sportart Bogensport ein Kreisfinale im Schulsportwettbewerb “Jugend trainiert für Olympia” aus. 26 Bogenschützen aus Schwedt, Angermünde, Passow, Brüssow, Prenzlau, Vierraden und Gramzow wetteiferten um die begehrten Medaillen. Blankbogenschützin Djamila Sajas aus Gramzow schoss  mit 514 Ringen den Tageshöchstwert. Bogensportler von der SSV PCK 90 Schwedt konnten fünf Einzelsiege für sich verbuchen. Ashley Shröder (U10), Marcus Stolpmann (U12, Jan Philip Usadel (U14), Jakob Dollase und Svenja Schröder (beide U17) gewannen allesamt mit dem Recurvebogen. Bartosz Macuk (U17) , für das Gauß Gymnasium Schwedt am Starrt, platzierte sich in seinem ersten Wettkkampf auf dem 2.Platz. In der Schulwertung setzte sich die Grundschule “Anna Karbe” aus Gramzow souverän vor der Oberschule Grabow Prenzlau und der Oberschule Hacker Prenzlau durch.

Meisterehrung 2017

Meisterehrung 2017

Am 16.02.2018 fand unsere traditionelle alljährliche Meisterehrung für Sportler unseres Vereins statt, die im Jahr 2017 überregionale Erfolge errungen haben. Insgesamt 37 Sportler wurden in 2017 in den Sportarten Bogensport und Schwimmen Landesmeister, Norddeutsche Meister, Deutsche Meister oder Jahrgangsmeister und daher durch die SSV PCK 90 Schwedt e. V. wertschätzend ausgezeichnet. Die hervorragenden sportlichen Leistungen zeugen von unermüdlichem Trainingsfleiß, Disziplin und Ehrgeiz. Hierfür unseren allergrößten Respekt! Wie es sich bereits im letzten Jahr abzeichnete, gab es auf der diesjährigen Meisterehrung ein Novum. Erstmals in der Vereinsgeschichte durfte eine Sportlerin die Ehrung in 2 verschiedenen Sportarten entgegen nehmen. Carolin Methke triumphierte im Schwimmen bei den Norddeutschen Meisterschaften und im Bogensport als Landesmeisterin.

Hoher Besuch auf dem SSV Vereinsgelände

Spitzley

Am Valentinstag besuchte der PCK-Geschäftsführer erstmals die SSV Heimstätte. Der Vorstand der SSV PCK 90 Schwedt e. V. freute sich außerordentlich, Herrn Wulf Spitzley als Führungsperson des Hauptsponsors PCK Raffinerie GmbH begrüßen zu dürfen. Olaf Hildebrand dankte ihm zu allererst für die bisherige großzügige Unterstützung der PCK Raffinerie. Er  stellte unseren Sportverein vor, brachte historische Begebenheiten und Hintergründe vor, konnte aber auch einen kleinen Einblick in die Zukunft und auf geplante Vorhaben des Vereins geben. Nicht zuletzt wurde auch über neue vertragliche Angelegenheiten gesprochen, die für das Weiterbestehen unserer SSV existenzrelevant sind. Auch das demnächst anstehende 60. Vereinsjubiläum war Gegenstand des sehr konstruktiven Gesprächs. Zum Abschluss machte sich Herr Spitzley persönlich ein Bild von unseren einzelnen Sportangeboten und ließ sich in einer Führung des Vorstandes sämtliche Objekte auf unserem Sportgelände zeigen. Herr Spitzley ließ in diesem Treffen durchblicken, dass die PCK Raffinerie GmbH uns auch in der Zukunft tatkräftig unterstützen wird.  Der Vorstand der SSV PCK 90 Schwedt e. V. dankt Herrn Spitzley nochmals auf diesem Wege, dass er sich für dieses nette Gespräch Zeit nahm.

Vereinsmeister 2018 im Kegeln ermittelt

VM Kegeln 2018 m VM Kegeln 2018 w

 

 

 

 

 

Hallo liebe Kegelfreunde. Hier die Endergebnisse unserer diesjährigen Abteilungsmeisterschaft der SSV PCK Schwedt / Abteilung Kegeln. Herzlichen Glückwunsch an das Ehepaar Röpke, welches bei den Frauen als auch bei den Männern die / Siegerin / Sieger stellten.

Ergebnisse Männer : 1. Platz Robert Röpke mit 507 Holz
2. Platz Helmut Strecker mit 507 Holz
3. Platz Stefan Lüdtke 498 Holz
Ergebnisse bei den Frauen : 1. Platz Denise Röpke 493 Holz
2. Platz Siegrun Koch 451 Holz
3. Platz Eveline Lüdtke 434 Holz.

Herzlichen Glückwunsch. (IH)

Volleyballer bauen Tabellenführung aus

Volleyball-Bild-0
Ein neuformiertes Gramzower Team, das an diesem Tag aber nur fünf Spieler zur Verfügung hatte, spielte ganz groß auf. Das musste das Leipa II – Team an diesem Tag erfahren. Harte Gramzower Angriffe am Netz und aus dem Hinterfeld sorgten immer für ein sportliches Übergewicht. Und so ist der Sieg mit 2:0 Sätzen(25:19,25:20) mehr als verdient. Im Spiel gegen PCK I war es für den VfB nicht mehr so einfach. Den ersten Satz gewannen die Schwedter deutlich mit 25:14. Wie so häufig in letzter Zeit tat sich PCK im zweiten Satz schwer! Mangelnde Konzentration oder fehlende Einstellung? Zumindest hatten es die Schwedter schwer wieder zu ihrem variablen Angriffsspiel zu finden, während Gramzow ganz unkonventionell durch harte Angriffe und eine bewegliche Verteidigung immer auf Augenhöhe blieb. Während sich die Zuschauer schon auf einen Tiebreak einrichteten schafften es die PCK Spieler doch noch den Satz mit 25:23 und das Spiel mit 2:0 Sätzen zu gewinnen. Im Spiel Leipa gegen PCK ein ungewohnter Beginn. Leipa führte schnell mit 5:1 und PCK musste sich mächtig mühen um ins Spiel zu finden. Es dauerte immerhin bis zum 14:14 ehe PCK den Gleichstand erreicht hatte. Bis zum 22:22 konnte sich jedes Team abwechselnd mit maximal zwei Punkten absetzen. Danach erspielte sich PCK noch die wichtigen Punkte zum Satzgewinn mit 25:23. Der zweite Satz begann an diesem Tag dann doch ganz untypisch für PCK. Eine schnelle PCK Führung von 3:0 wurde kontinuierlich ausgebaut. Eine verbesserte Annahme war die Grundlage für variable und schnelle Angriffe. Da auch die Blockarbeit stabiler wurde konnte das PCK Team den Satz mit 25:18 und das Spiel mit 2:0 Sätzen gewinnen. Durch die zwei Doppelsiege baute PCK I die klare Tabellenführung aus,

 

während Leipa I auf Platz sechs und Gramzow I auf Platz sieben verbleiben.

Sieg der Ü40 Handballmänner in Oranienburg

20180228_OHC

Nach knapper Heimniederlage gegen den Oranienburger HC mit 21:22, galt es jetzt am Wochenende mit mindestens 23 Toren und 1 Tor Differenz auswärts zu gewinnen. Nur dadurch bewahrt man sich die Chance, die Meisterschaft in dieser Saison in eigener Hand zu halten. Krankheitsbedingt fehlte Spielmacher Dirk Wilhelm. Unterstützung fand die Mannschaft aber durch Tino, Obi und Maik, sodass eine schlagkräftige Truppe zum Spitzenspiel antreten konnte. Durch konzentriertes Agieren im Angriff und toller Mannschaftsleistung in der Deckung inklusive hervorragenden Torhütern,konnte das Spiel lange offen gehalten werden. Ausgeglichen aber sehr zäh gestaltete sich die erste Halbzeit, so dass man mit einem Tor Rückstand (11:10) in die Halbzeitpause ging. Dann hieß es weiter diszipliniert und ruhig das eigene Spiel konzentriert vorzutragen. Wenige eigene technische Fehler, schnelleres Spiel nach vorne und konsequente Nutzung der eigenen Torchancen brachten schnell eine komfortable Führung, die bis zum Schluss gehalten werden konnte. Das Deckungsbollwerk hielt mit viel Kampf und Teamgeist bis zum Ende des Spiels. Selbst eine ca. 8 minütige Manndeckung der Gastgeber konnte an dem verdienten Auswärtssieg von 21:25 nichts mehr ändern. Somit ist man jetzt Tabellenführer mit der Chance die Meisterschaft wiederholt nach Schwedt zu holen. Das ist aber kein Selbstläufer, da noch schwere Spiele anstehen, die auch erstmal gewonnen werden müssen. Wenn man die geschlossene Mannschaftsleistung und Besonnenheit im Spiel vom Wochenende mitnehmen kann, sollte dies aber in jedem Fall zu schaffen sein. Besonderen Dank an dieser Stelle natürlich auch an unsere mitgereisten Fans, die die Mannschaft lautstark unterstützt haben. MK